Gehalt Personalreferent München

Kaufmännischer Personalreferent München

Gehalt des Personalreferenten - Informationen zur Ertragslage in der Rekrutierung Die Gehaltsbänder werden aus dem Inhalt der Stellenausschreibung berechnet und korrespondieren mit der üblichen Marktvergütung auf Basis von 2 Millionen Lohndatensätzen. Vergleiche jetzt dein Gehalt gratis und unkompliziert. Als Personalreferent / Personalbeschaffung: Als Personalreferent in der Beschaffung haben Sie wahrscheinlich einen vergleichsweise günstigen Einblick in das Gehaltsniveau der Stellen, für die Sie verantwortlich sind.

Wissen Sie aber auch, was Personalvermittler im Allgemeinen einnehmen oder einnehmen können? Die monatliche Bruttolohnsumme von 816 ist das bundesweite durchschnittliche Gehalt der Personalverantwortlichen in der Mitarbeitergewinnung. Aber es gibt viel Raum für Auf und Ab: Die 25% am unteren Ende der Gehaltsskala erhalten ein Maximum von 2.636 pro Kalendermonat, während die 25% an der Spitze ein Einkommen von mind. 5.778 Euro pro Kalendermonat erzielen.

Es gibt einen Lohnunterschied zwischen Mann und Frau. Obwohl der Abstand zwischen Personalreferent und Personalreferent auf der Einstiegsebene noch recht klein ist (3.239 gegenüber 3.075 ), nimmt er im Verlauf der Jahre zu. Am Ende der Aus- oder Fortbildung oder nach bestandenem Studium beträgt das Durchschnittseintrittsgehalt in der Mitarbeitergewinnung 3.134 ?.

In der Personalabteilung (HR) wie in vielen anderen Bereichen gilt: Je mehr Beschäftigte ein Betrieb hat, umso mehr Gehalt ist es höher: Es ist daher wirtschaftlich sinnvoll, eine Position in einem großen Betrieb zu suchen. Sie als Personalexperte wissen, dass die Einnahmen in ganz Deutschland nicht einheitlich sind.

Das betrifft natürlich auch die Gehälter der Personalverantwortlichen. Das erklärt zumindestens einen Teil der Lohnunterschiede. Alle oben aufgeführten Informationen über die Gehälter als Personalreferent sind durchschnittlich. Auf dem Gebiet der Rekrutierung gibt es sehr verschiedene Stellenbezeichnungen, die man heute beim Studium von Stellenangeboten finden kann.

Spezialist für Personalwesen, Personalreferent, Personaladministrator oder Personalbeschaffer. Zu den klassischen Weiterbildungsberufen gehört die Fortbildung zum Fachmann für Personalführung und zum Personalverantwortlichen. Tätigkeiten ohne klar nachweisbaren Ausbildungsgang sind der Sachbearbeiter oder der Personalbeschaffer. Potenzielle Personalverantwortliche erfahren im Zuge ihrer Fortbildung die Themenbereiche wie folgt: Organisation der Mitarbeiterarbeit im Betrieb, Personalbeschaffung, Steuerung der Organisation und Entwicklung der Mitarbeiter.

Die praktische Erfahrung hat gezeigt, dass kaufmännische Berufstätige im Zuge der Fortbildung oft eine Vertiefung anstreben und dass der Berufslebenslauf der Personalverantwortlichen oft eine Berufsausbildung zum Bürokaufmann, zum Bürokaufmann für Büromatik, zum Bürokaufmann für Marketing-Kommunikation, zum Bürokaufmann oder zum Bürokaufmann für Bürokaufleute beinhaltet, bevor eine weitere Berufsausbildung zum Personalverantwortlichen hinzukam.

Personalführung/Service ist der Name des Studiengangs, der neben der Aus- und Fortbildung auch zu einer Position als Personalreferent inne hat. Folgende Punkte sind Teil des Lehrplans für das Grundstudium: In weiteren Studien werden diese Punkte noch einmal vertieft: Die Personalverantwortlichen haben zwei Hauptverantwortungsbereiche: die Personaleinsatzplanung und -beschaffung auf der einen und die Personaladministration und -entwicklung auf der anderen seiten.

Auch interessant

Mehr zum Thema