Führungsstile

Managementstile

welches ist das rechte und was ist wirklich wichtig? Bernd Geropp ' Die Führungsqualitäten der deutschen Führungskräfte sind offenbar nicht mehr fern. Die Führungskompetenz der deutschen Bosse wird in der vorliegenden "Global Workforce Study" als gerade "ausreichend" erachtet. Demnach ist der Fuehrungsstil das bedeutendste Charakteristikum eines erfolgreichen Vorgesetzten. Daraus ergibt sich die Frage: Was ist der passende Managementstil?

In der Wikipedia finden Sie eine Reihe verschiedener Führungsstile. Musst du dich mit all diesen Leitstilen auseinandersetzen und wissen, wann du sie anwendest? Nein. Die Aufteilung in verschiedene Führungsstile ist für die Praxis der Führungskräfte nicht wirklich nützlich. Leadership ist für mich wie das Fahren eines Autos. Driving Instructor - nur zu, Sie werden nie das Fahren eines Autos erlernen.

So ist es auch mit der Leitung. In Bezug auf die Praxis der Führungskräfte halte ich es daher für vernünftig, nur zwei Arten von Führungsqualitäten zu unterscheiden: Direktivenführung und Kooperationsführung. Die Art des Richtlinienmanagements kann durch drei Terme charakterisiert werden: Eine Direktionsleitung gibt Weisungen, ohne seine Mitarbeitenden in die Entscheidungsfindung zu einbeziehen.

Im militärischen Bereich ist die reine Form dieser Richtlinienführung zu finden.

Welcher ist der passende Leitungsstil? Einige mögen jetzt sagen: "Das ist klar: Der genossenschaftliche Managementstil ist der Ausweg! Bei routinemäßiger Arbeit, vor allem unter zeitlichem Druck, hat die Direktivenleitung ihre Rechtfertigung - und das nicht nur in militärischer Hinsicht. Das ist eine Richtlinie - und das ist eine gute Sache. Für komplexe und kreative Arbeit ist dagegen eine partnerschaftliche Unternehmensführung Sinn machend.

Sie benötigen detaillierte Fachkenntnisse und einen Gesamtüberblick für die Richtlinienführung. Deine Leitung ist "par order du mufti". Ganz anders ist es bei kooperativer Unternehmensführung. So muss z. B. ein Projektmanager partnerschaftlich leiten, wenn er Erfolg haben will. Das ist der passende Führungsstil: Das ist es, was zählt! Inwieweit Sie als Führungskraft in einer Richtlinie oder in kooperativer Weise leiten müssen, ist von der jeweiligen Sachlage abhängig.

Wo es die Umstände zulassen, sollten Sie mitarbeiten. Denken Sie daran: Auch bei der Direktivenführung gilt: Kommuniziere ehrlich und offen!

Mehr zum Thema