Führungskräftecoaching

Manager-Coaching

Fördern Sie die Selbstorganisationsfähigkeit und Handlungssicherheit Ihrer Führungskräfte durch individuelles Executive Coaching! Führungskräftecoaching Es gibt in der Auseinandersetzung mit der Wirkungsweise von Coaching einen Forschungsfeld, das sich ganz konkret mit der Fragestellung beschäftigt, welche Einflussfaktoren Executive Coaching zu einer eigenständigen Unterdisziplin des sehr breiten Coaching-Angebots machen. Obwohl sich eine große Anzahl von Untersuchungen auf den Gebrauch unterschiedlicher Coaching-Ansätze in ihrer Wirkung konzentriert, gibt es einige Autorinnen und Autoren, die sich mit der Persönlichkeit des Executive Coaches und ihren Kompetenzen befassen.

In dieser Studie wurden die Merkmale des "erfolgreichen Coachings" sowie die Methoden und Attribute von besonders erfolgreich arbeitenden Coaches identifiziert. In einem 90- minütigen Interview wurden 20 versierte Personalverantwortliche aus Firmen in Sidney, Melbourne und Brisbane interviewt, die über langjährige Erfahrungen in der Akquise und Kooperation mit Executive Coaches verfügen.

In der Auswertung der Befragungen zeigte sich folgende Situation: Gelungenes Coaching wird in den Köpfen der Interviewpartner durch "Verhaltensänderungen" der Führungskräfte bestimmt, die nicht nur durch die Statements der Coaches, sondern auch durch die Observationen der Kolleginnen und Kollegen der Exekutive bestätigt werden. Die Vorteile eines gelungenen Coaching für das Untenehmen werden auf zwei Stufen beschrieben:

Potenzialrealisierung (z.B. erfolgreiches Verändern oder erfolgreiches Halten, Karriereplanung). Voraussetzungen, die das Gelingen eines gelungenen Coaching-Prozesses maßgeblich bestimmen, sind externe Einflussfaktoren (z.B. Unternehmenskultur), Charakteristika der Führungspersönlichkeit und Charakteristika des Coaching-Auftrags. Insbesondere die QualitÃ?t der Coaching-Beziehung, die Ã?bernahme der Verantwortung fÃ?r das eigene Handeln, die Gewinnung von Wissen und einer nachhaltigen Diskussion mit dem CEO darstellen aus der Sicht der HR-Manager ein wirkungsvolles Handlungsinstrument.

Gerade besonders erfolgreich agierende Coaches zeichnen sich nicht durch spezifische Kompetenzen gegenüber weniger erfolgreich agierenden Coaches aus, sondern nur durch Erfahrungen und das damit verbundene umfangreiche Fachwissen. Dies zeigen nach Ansicht der interviewten Personalverantwortlichen vor allem schwierige und konfliktreiche Coaching-Situationen: das Commitment der Coaches, ihre Kompetenz, dem Kunden zu helfen, Erkenntnisse zu gewinnen und Eigenverantwortung zu übernehmen.

Als Commitment wurde die Befähigung des Coaches bezeichnet, rasch eine gute und nachhaltige Kundenbeziehung herzustellen und das Kernanliegen des Coachings zu entwickeln. Folgende Eigenschaften des Coaches sind besonders hilfreich: Vertrauenswürdigkeit, Einfühlungsvermögen und Achtung sowie die Möglichkeit, auch unter privatem und beruflichem Einfluss eine berufliche Einstellung zu haben.

Das heißt, in schweren, emotionalen und konfliktreichen Situationen professionell Abstand zu halten, die Kundenbedürfnisse im Auge zu haben und die eigene Persönlichkeit zur Seite zu legen. Einige Teilnehmer betonten die Bedeutung der Diagnose- und Analysefähigkeiten des Coaches für die Erfassung der zugrunde liegenden Fakten und Kernprobleme des Kunden. Im Hinblick auf den Wissenszuwachs und die Eigenverantwortung des Kunden wurden das schlichte, aber wertschätzende Rückmeldungen des Coaches, die Forderung des Kunden, seine Wohlfühlzone zu hinterlassen, und die Erkenntnis, dass sich der Trainer nicht zu raschen Lösungsansätzen oder Beratungen mitnehmen lä? als Teil eines erfolgreichen Coachens anführt.

Schlussfolgerung: Diese Untersuchung würdigt den Perspektivenwechsel, der den Wissensgewinn des Kunden im Coaching-Prozess auslösen soll. Im Rahmen dieser ersten von drei Untersuchungen wurde die Sichtweise von Personalverantwortlichen genutzt, um zur Erörterung der Wirksamkeit von Executive Coaching einen Beitrag zu leisten. Die " Erfolgscoaches " zeichnen sich aus dem Blickwinkel der Personalverantwortlichen nicht durch besondere Eigenschaften aus, sondern durch fundiertes Fachwissen und eine fachliche Einstellung, die für "mehr Effektivität" entscheidend sind.

Bedauerlicherweise ist die Generalisierung der Resultate durch den quantitativen Vorgehensweisen, die kleine Anzahl der untersuchten Personalleiter und die Besonderheit der Frage sehr begrenzt, da der Schwerpunkt auf einer extremen Gruppe von "besonders erfolgreich agierenden Coaches" besteht. Um so mehr darf man neugierig sein, auf die nach Dagley noch offenen zwei Ermittlungen, die den Blick auf gelungene Coaching um die Perspektive der Coaches und die der Kliente.....

Auch interessant

Mehr zum Thema