Foto Bewerbung

Fotoapplikation

Die rechte Anwendung Foto die andere. Papierklammern sollten vermieden werden, sie stören das Kopieren der Anwendung. Die Rückseite des Fotos enthält den Namen und die Telefonnummer.

Bild in Resümee - 10 Tips für das perfekte Bewerberfoto

Zusammenfassung und Bewerbungsschreiben sind die eine Sache. Die rechte Anwendung Foto die andere. Letztendlich ist es nur wenige Zentimeter groß, aber es ist immer wieder eine neue Aufgabe für Bewerber: beruflich oder nicht? Das sind nur einige der vielen Fragestellungen, die Sie sich stellen können, wenn es um Fotos in Ihrem CV geht.

Obwohl das Gleichstellungsgesetz es den Arbeitgebern nicht erlaubt, von Bewerbern zu verlangen, dass sie ein Foto in ihre Bewerbungsunterlagen aufnehmen, wird es in unserem Teil der Welt als Maßstab für Lebensläufe angesehen und wird bis zu einem gewissen Grad von der Mehrheit der Personalvermittler vorausgesetzt. 10 Tips, um mit dem Bewerberfoto zu punkten: Industrie und Position: Bevor Sie mit der Aufnahme beginnen, sollten Sie mit dem Photographen abklären, für was die Fotos gebraucht werden und welche Stellung Sie in welcher Industrie anstreben.

So kann man sich dem "Projektfoto" gezielt nähern - vom Mimik über die Kleiderauswahl, die Haarmode bis zum Bildhintergrund oder die grundsätzliche Entscheidung von Farbe und Schwarzweißfoto. Selbst wenn nur ein kleiner Teil von Ihnen auf dem Foto zu erkennen ist - wählen Sie nach Möglicherweise das, was der Kleiderordnung der Industrie und der gewünschten Stelle am besten passt.

Haarschneiden und Rasieren: Obwohl es banale Töne sind, sollten Sie trotzdem auf ein gut durchdachtes Erscheinungsbild achten. Make-up und Schmuck: Die Dosierung macht das Medikament. Diskrete Schminke und nicht zu markanter Bijouterie sind durchaus von Nutzen, da sie die Person betonen und nicht von ihr abgelenkt werden. Sie wollen den Auftrag und sind überzeugt, dass Sie die Voraussetzungen erfüllen - das ist es, was Sie auf Ihrem Bewerbungsbild zeigen sollten.

Wo früher nur Modelle und bestens ausgebildete Grafiker möglich waren, kann heute jeder - jedenfalls in der Theorie - sein Foto aufbereiten. Trotzdem empfehlen Fachleute, nach Kräften darauf zu verzichtet (abgesehen von akutem Pickel...), um so viel wie möglich vom Wesen zu haben. Prinzip: Schlecht gemachtes Retuschieren funktioniert wie falsches, zu aufwendiges Make-up - eben günstig.

Professionalismus: Ein Aspekt, den Sie auch dann nicht aus den Augen lassen sollten, wenn Ihre Bewerbung rasch gehen muss. Sie enthalten in der Regelfall auch nützliche Hinweise zu Styling, Haarmode und Mimik. Die Abbildung ist nicht aktuell: Die Abbildung sollte nicht älter als ein Jahr sein. Die Fotografie auf dem Curriculum Vitae sollte den eigenen Stil gut widerspiegeln und Neugierde wecken.

Wenn der Bewerber, der zum Vorstellungsgespräch kommt, 20 Jahre Ã?lter ist als auf dem CV-Foto, ist das sicher erstaunlich und deutet darauf hin, dass die MÃ?he erspart blieb, ein aussagekrÃ? Auszüge aus Gruppenfotos: Man mag es kaum fassen, aber es kommt immer wieder vor: Anstelle eines Portraitfotos wird ein Foto mitgeliefert, das offenbar aus einem grösseren ausgeschnitten wurde.

In anderen Kontexten - also auch in Anwendungen - ist dies jedoch recht abweisend. Weiterführende Information und Ihre Abmeldung finden Sie auf unserer Seite zum Datenschutz.

Mehr zum Thema