Dvb Fachverband

Berufsverband des Dvb

("dvb") ist der Fachverband für professionelle Bildungs- und Berufsberater in Deutschland. http://www.dvb-fachverband.de Externer Link.

mw-headline" id="Ziele">Ziele[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

V. Die Bundesvereinigung für Bildungs- und Berufsförderung e. V. Die dvb ist der Fachverband für Berufsbildungs- und Fachberater in Deutschland. Sie wurde 1956 under the name DGBB ( Deutsches Institut für berufliche eratung und beruflichekunde). Im Jahr 1964 schloss sich das Unternehmen mit dem Berufsfachverband des Berufsberaters zusammen und wurde 1968 zum Dt. Fachverband für berufliche Beratung e. V. Der dvb ist ein gemeinnütziger Verein, dessen aktive Mitarbeiter auf ehrenamtlicher Basis tätig sind.

Zweck des Vereins ist es, "die Bildungs- und Berufsorientierung als bedeutende soziale Funktion und als Mitwirkung an der Realisierung der Menschenrechte nach Artikel 2 des Grundgesetzes (freie Persönlichkeitsentwicklung) und Artikel 12 des Grundgesetzes (freie Berufswahl, Arbeitsplatz und Ausbildungszentrum)"[1] zu fördern, auf die persönliche und soziale Signifikanz der Berufsorientierung hinzuweisen und zu klären, wie die Bildungs- und Berufsorientierung eine Person bei der Entscheidungsfindung in einer Zeit des Lebensbegleitenden Studiums und verschiedener Erwerbsbiografien in beruflicher und bildlicher Hinsicht durchsetzen kann.

Der Verein nimmt auch die Belange der Berufsbildungs- und Fachberater wahr. Die Vereinigung ist in acht regionale Gruppen unterteilt, die vor allem der Netzwerkbildung und Weiterbildung vor allem vor Ort mitwirken. Das Organisieren von Weiterbildungskursen und Fachkonferenzen ist eine der Grunddienstleistungen des Berufsverbandes. Der Verein ist neben einer internen Qualitätediskussion innerhalb des Vereins auch in den Abstimmungsprozess der Qualitätsberatung beim Bundesforum für Bildungs-, Berufs- und Beschäftigungsberatung eingebunden und steht auch im Dialog mit der BfAr.

Die Vereinigung steht in einem regelmässigen Austausch mit Repräsentanten der relevanten politischen und administrativen Bereiche (Parteien, Bundesressorts, Arbeitsverwaltung) sowie von Interessenvertretungen (Gewerkschaften, Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände). Die Vereinigung informiert über die Dienstleistungen der Berufsbildungsberater und die Fähigkeiten, die sie einbringen, um Arbeitssuchenden bei der Suche nach geeigneten Beratern zu helfen. Das dvb unterhält Verbindungen zu den Berufsverbänden für Bildungs- und Berufsorientierung in Europa. dvb-forum:

Die Website des dvb, zugänglich am 29. September 2016. Die Website des dvb. Die Website des dvb. Organigramm des dvb. Zurückgeholt am 31. Dezember 2016. ? Website AIOSP Website der AIOSP. Zurückgeholt am 29. September 2016. ? Policy Papers dvb Website der dvb. Zurückgeholt am 31. Dezember 2016.

Mehr zum Thema