Daimler Assessment Center

Das Daimler Assessment Center

Zu: Re: Das Daimler CAReer Assessment Center (HR). Fragestellungen in Bewerbungsgesprächen bei Daimler für das Assessment Center Interview abgeschlossen im Sept. 2016 bei Daimler. Die damalige 2-tägige Assessment Center (heute nur noch ein Tag) gliederte sich in mehrere Teile (Diskussion, Intelligenz- und Persönlichkeitstest, Moderation, Interview). Besonders Tests und Präsentationen waren sehr aufwändig.

Besonders enttaeuscht war ich ueber das Interview, da vor allem die "ueblichen Fragen" aus einem Katalog von Anfragen an mich gerichtet wurden.

Praxisbericht Anwendungsbetrieb - Anwendungsbetrieb - Anwendungsbetrieb

Gern erzähle ich Ihnen meine Impressionen vom Bewerbungsprozess, dem 2-tägigen Wechselstrom (Assessment Center) und dem "letzten Telefonat" am nächsten Tag. Aus dem Willkommen beim Wechselstrom gehen folgende Erkenntnisse hervor: Die Daimler AG stellt jährlich rund 500 CAReer-Positionen auf der ganzen Welt zur Verfügung (geplant für 2010). So im Durchschnitt 60 pro Platz, wovon einige Plätze natürlich "beliebter" sind als andere.

Verschiedene Forumsbeiträge deuten darauf hin, dass die überwiegende Mehrheit der Antragsteller voraussichtlich zu diesem Prüfungstermin geladen wird und dass noch keine wirkliche Vorabauswahl getroffen wurde. Durch die vollautomatische Durchführung der Testauswertung hat Daimler an dieser Position keinen zusätzlichen Aufwand. Abhängig von der Position oder Abteilung spielt die Kategorie natürlich eine unterschiedliche Bedeutung.

Der Inhalt des Testes ist unterteilt in Logiktests, Geschwindigkeitstests (Tests, die Sie nicht in der gegebenen Zeit bestehen können) und situative Fragestellungen zu Ihrer (beruflichen) Haltung. Insgesamt ist der Prüfung durchführbar und sollte den Absolventen keine größeren Schwierigkeiten bereiten. Die Prüfung ist durchführbar. Sie werden dann an die Abteilung weiter geleitet, für die Sie sich angemeldet haben.

Dies bedeutet, dass an dieser Position Ihr künftiger Leiter bereits darüber entscheiden wird, ob er Sie im Wechselstrom kennen lernen möchte oder nicht. Wenn ihm Ihre Bewerbungsunterlagen gefallen und Sie gut zu seiner Fachabteilung passen, dann sollten Sie beglückwünscht werden. Es ist offensichtlich, dass eine Vorselektion erfolgen muss, aber wie dies bei Daimler erreicht wird, muss nicht zwangsläufig die Leistungsbereitschaft fördern.

Sie wurden zum Wechselrichter nach Esslingen bei Stuttgart geladen und sind nun ein gefragter Kandidat für eine CAReer-Stelle bei Daimler. Ob Sie sich am Ende für oder gegen Sie entscheiden, das Wechselspiel bei Daimler ist eine wirklich großartige und spannende Sache, die ich nicht mehr verpassen möchte. Es wurde zum Beispiel gemeldet, dass am ersten Tag ein Besichtigungstermin im Daimler Museum auf dem Programm stand.

Zudem ist der erste Tag nach dem Testen auf dem Computer vorbei. Unter den 12 Bewerbern nahmen 10 das angebotene Hotelzimmer an. Es scheint, dass sich die Anzahl der Menschen im Saal vervielfacht hat, da zwei Kommentatoren pro Position angekommen sind, die die Bewerber den ganzen Tag über aufsuchen. Die Betrachterinnen und Betrachter wechselt sich dabei ab.

Sie beginnen mit einer Runde von Einführungen, in der sich jeder (einschließlich der Beobachter) in ein bis zwei Gesprächsminuten vorzustellen hat. Du erhältst ein Topic und musst dann 10 Min. lang darüber sprechen (+ 5 Min. Diskussion). Vorbereitet wurden die sechs IT-Kandidaten am Computer (Powerpoint) und die anderen auf dem Flychart.

Noch einmal die gute Nachricht: Slow PC und Power Point sorgen dafür, dass Ihre Frisur aufhört! Während der 50-minütigen Besprechung haben sich vier Teilnehmer notiert. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass Sie Ihre Ansprechpartner respektieren (sie sprechen hören, Anregungen aufnehmen, unterstützen), das Thema vorantreiben (eigene Vorstellungen einbringen, das Thema steuern, Shwafler schön und objektiv wieder auf Kurs bringen) und dass Sie immer im Interesse der Kundschaft und des Unternehmens handeln.

Identifiziert einen Bewerber, der auf dem Schaubild steht und zeichnet auf, um am Ende ein praktikables Gesamtkonzept zu haben, das dann von einem anderen Bewerber innerhalb von fünf Minuten an die Beobachter übergeben wird. Ihr zukünftiger Vorgesetzter präsentiert seinen drei Bewerbern die Fachabteilung und die dort zu erledigenden Tätigkeiten. Auf diese Weise erfahren Sie, ob die Position für Sie noch von Interesse ist.

Das Interview wird mit einem 45-minütigen Interview mit dem Abteilungsleiter und einem Mitarbeiter der Personalabteilung fortgesetzt. Weil pro Position drei Bewerber zur Auswahl standen, beträgt die Dauer dieses Teils drei mal 45min. Weil die Zuschauer alle im Gesprächsthema sind, ist diese Gesprächsrunde sehr entspannt und wird vor allem dazu genutzt, wieder "herunterzukommen".

Zum Abschluss gibt es einen schönen Abschied durch den Vorgesetzten sowie ein Feedback- und Fahrtkostenformular für die Teilnehmenden. Eine Bemerkung zum Essen in der Kantine: Wir wurden aufgefordert, den Beobachtern Raum zu geben, damit sie sich uns anschließen können. Also haben wir gedacht, dass das Essen ein Testfall für unsere Small Talk Fähigkeit sein würde.

Am Ende setzten sich die Kandidatinnen und Kandidatinnen und die Beobachterinnen und Beisitzer an den gleichen Ort, aber räumlich von einander abgetrennt. Der für das Trainee-Programm mit vielen obektiven bewertungsfähigen Prüfungen wichtige Wechselstrom wird herabgestuft, da letztlich die zukünftige Fakultät primär darüber entscheiden kann, welchen Bewerber "sie" haben möchte. So überschneiden sich die individuellen Bedürfnisse der Facheinrichtung deutlich mit der Vorstellung des Programmes CAReer, einen "Allrounder zu suchen und zu gestalten, der in allen Fachbereichen kompetent agieren kann", der dann - nach Beendigung des Programmes und aus eigenem Antrieb - über eine besondere Aktivität und eine spezielle Fachrichtung beschließt.

Dabei geht es nicht einmal um die Fragestellung, ob ein Bewerber bereits ein Praktikum bei Daimler absolviert hat und "Sie" beim Entscheidungsträger ist: Es ist für uns ungemein bedeutsam, dass wir in der Fachabteilung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben, die die X-Sprache einwandfrei beherrschen.....

Mehr zum Thema