Coaching Beratung

Trainingsberatung

Damit verbunden sind Coaching und Supervision. Beratung und Coaching: Informationen über Anbieter und einen Überblick über aktuelle Angebote. Beratung - Wie Beratung funktioniert| Michael Loebbert In diesem essentiellen Teil gibt Michael Loebbert eine kurze Einleitung in die Zusammenhänge zwischen Coaching und Beratung. Daran sind Form ulare und Fragen des Coachings und der Betreuung für die Beratung gekoppelt. Darüber hinaus gibt der Verfasser einen Einblick in die Zukunftsperspektiven der Beratung.

Das Coaching ist sowohl eine Erweiterung als auch eine Neuerung zu herkömmlichen Beratungskonzepten.

Dr. Michael Loebbert ist seit über 25 Jahren als Coach, Betreuer und Unternehmensberater für Führungskräfte tätig. Er ist seit 2009 verantwortlich für den Master-Studiengang in Coaching und Supervisionsmanagement ( "MAS Coaching") an der FH Nordwestschweiz. Sie kann auf relevante Publikationen zu beratenden Themen zurückgreifen. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind Coaching und Beratung von Beratungsfirmen und -programmen sowie die Implementierung von Coaching in Unternehmen.

Beratung in der Unternehmensberatung

Diesen Wertbeitrag macht es sich zur Pflicht, Coaching im Rahmen von Consulting-Prozessen zu erörtern. Im ersten Teil werden die Fachbegriffe Unternehmen/Organisation, Leadership und Consulting kurz skizziert. In einem zweiten Teil wird die Beratung vor dem Hintergund hilfreicher Unterschiede (Kerndimensionen der Beratung, Veränderungsvarianten) weiter unterschieden und mit Praxisbeispielen veranschaulicht. Es stellt sich die Fragestellung, wie Coachings in Beratungszusammenhängen eine nützliche Quelle für befallene oder involvierte Executives sind.

Zugleich wird darüber nachgedacht, wie Beratungs- und Coaching-Prozesse untereinander verknüpft werden können. Der DBVC - Deutsche Bundesverbandes Coaching e.V. Osnabrck: DBVC-Büro.

Wodurch sind Beratung und Coaching effektiv?

Kurzes Interview mit Rupert Hasenzagl, Prof. für Systemic Managment und Mitglied der Forschungsgruppe Neuwaldegg. Die Bandbreite der Beratungsleistungen und vor allem der Coachingbranche wird immer unübersichtlicher. Hasenzagl: "Die Antwort auf die gestellte Aufgabe ist nicht leicht. Ein erster Orientierungspunkt ergibt sich jedoch, wenn man sich als Kunden betrachtet, auf welcher Grundlage Consultants und Coachings mitarbeiten.

Gute Ideen, wie Menschen wahrnehmen, wie Unternehmen arbeiten, wie die Verbindung zwischen Menschen und Unternehmen gestaltet wird kann - sind sind nötig, um effektiv und damit hilfsbereit als Ratgeber oder Coaches zu sein. Die Forschung in der Consulting-Forschung zeigt, dass Consultants mehr auf Tools und "praktische Ideen" setzen und dadurch viel von ihrer Wirksamkeit verlieren.

Wie klassifizieren Sie Vorgehensweisen wie "agile Organisation" oder "Selbstorganisation" und kann Coaching bei diesen Vorgehensweisen helfen? Hasenzagl: "Hinter den "agilen Ansätzen" stehen in der beratenden Forschung nicht so neue Verfahren und Praxisansätze, bei denen die Vermutungen, zum Beispiel über das menschliche und organisatorische Bild, oft auf Ideen und massenhaft gekürzte Ideen und nicht auf begründete Modellvorstellungen zurueckgreifen.

Coaching, wenn es über eine gute Theoriebasis verfügt, kann hier in zweierlei Hinsicht nützlich sein: Zum einen kann es einen Impuls zu den grundlegenden Annahmen agiler Projekte geben, zum anderen kann es an den Problemen arbeiten, die bei Individuen in solchen Change-Projekten mit großem Erfolg versprechen. Welche theoretischen Grundkenntnisse können als Grundlage verwendet werden?

Hasenzagl: "Die wohl theoretisch stärksten Grundlagen für Coaching und Unternehmensberatung liefert zur Zeit die jüngere Systemtheorie. Für das Coaching und die Unternehmensberatung gibt es keine Alternative. Problematisch dabei ist, dass es in der Praxis der Beratung sehr oft kein "Systemisches darin gibt, wenn es Systemisches darauf steht". "Noch immer ist "Systemisch" als angeblich gutes Kaufargument viel häufiger zu erkennen als eine wirkliche Systemgrundlage.

Dazu gibt es mehrere Veröffentlichungen, die sich in erster Linie an engagierte Fachleute wenden. So werde ich zum Beispiel im Monat Dezember zusammen mit Wolfgang Güttel, dem Professor für Change Management an der Universität Linz, einen Beitrag im Austrian Management Review veröffentlichen. Im Folgenden werden unterschiedliche Ansätze in Bezug auf ihre Grundlage vorgestellt und ihr Wirkungspotential verglichen.

Ähnliche Analysen finden sich auch im Austrian Management Reviews on Coaching (Hasenzagl, R. & Müller, B. im Austrian Management Reviews, 4 (2015)). Mit dieser Arbeit wollen wir den Praktizierenden eine Orientierungshilfe in der heterogenen Beratungs- und Coachinglandschaft bieten und eine bessere Grundlage für die Beratung fördern. "Wenn Sie sich für die Artikel interessieren, stehen Ihnen in der Fachbibliothek der Beratungsgruppe Neuwaldegg Fachzeitschriften zur Verfügung: haben?-?die).

Mehr zum Thema