Coaching Ausbildung Deutschland

Trainingsausbildung Deutschland

Methodikübergreifende Trainingsmodule mit viel Übung | Systemisch-Integrativer Coach (SIC)® Sie wollen Coach werden, Coachingprozesse lernen oder sind an Selbstbewusstsein und Persönlichkeitsbildung in einem freundschaftlichen und herausfordernden Umfeld interessiert? Unser Coaching-Training, das wir seit 2004 mit Erfolg durchführen, ist auf Menschen mit diesen Zielsetzungen ausgerichtet: Viel Übung und viele werteorientierte Vorgehensweisen (aus wissenschaftlichen Grundlagen). Was ehemalige Teilnehmer in ihrem Feedback zum Coaching-Training berichten, ist nachzulesen.

Die Coaching-Schulungen beginnen mehrfach im Jahr an verschiedenen Orten. Die Trainerausbildung beginnt in einigen Orten einmal im Jahr, in anderen nur etwa alle zwei Jahre. Weiterführende Informationen auf der Website Coaching Training Frankfurt / M. Für 2020 werden auch die Jahresausbildungen in Mülheim / Ruhr (April 2020) und in der Ellwangener Hoehe Stuttgart (Juli 2020) stattfinden.

Für 2021 ist eine Coaching-Ausbildung zwischen Düsseldorf und Köln sowie in Hannover vorgesehen. Für die nächsten Jahre ist an unseren bisherigen Standort Herford, Bodensee, Lüneburger Heide und Kassel kein SIC-Coaching-Training vorgesehen. Impuls-Informationen, Vorführungen, Gespräche, Gruppenübungen, Reflexionen, Vertiefung, zwischen den einzelnen Bausteinen auch Übung, Studiencoaching und Literaturstudie in Lern- und Gruppen.

Bei der Weiterbildung zum Trainer geht es nicht nur um die Fläche, sondern auch um die Hintergründe der Zielvorgaben und deren Platzierung im Zusammenhang (System, Organisation). Die Studierenden erwerben Fingerspitzengefühl, Fach- und Sachverstand und Kompetenzen in unterschiedlichen Vorgehensweisen und Methodenansätzen: Psychodramatik, Hypno-Coaching, Lösungsorientiertes Coaching, Sinnesorientiertes Coaching, Kognitive Arbeit, etc. Es wird Ihnen aufgezeigt, dass Menschlichkeit, Wertorientierung, Redlichkeit und Gerechtigkeit zum Ziel haben. Ohne Psychospiele oder Kniffe aus Werkzeugen.

Das theoretische Wissen wird hauptsächlich durch das Lesen zwischen den einzelnen Bausteinen in Lernteams entwickelt. Die Teilnehmer arbeiten an Lehrbüchern auf der Grundlage von Fragenkatalogen und durchsuchen auch die aktuellere Fachliteratur zu diesem Thema. Bei schönem Klima findet die Übung im Sommer im Hausgarten oder in der Parkanlage des Tagungshauses statt. Im Rahmen des Trainings kommen wir immer wieder auf die Bereiche Einstellung, Moral und Good Practice zurück, weshalb wir zum Beispiel über die Ethikkodizes des DBVC, des ICF und des DFC sowie über das DBVC-Kompendium "Coaching as a Profession" nachdenken.

In den vielen Übungsaufgaben werden reale Inhalte, Fallbeispiele und Bedenken aus der betrieblichen und persönlichen Realität der Teilnehmer eingebracht. Damit ist gewährleistet, dass während der Ausbildung eine ausgeglichene Betrachtung der fachlichen und organisatorischen Realität erfolgt und eine starke Reflektion von Belangen, die bisher dem Privatleben zugeschrieben werden (Life Balance). Darüber hinaus kommen die Teilnehmer aus verschiedenen Industrien, Berufspositionen, privaten Aufstellungen etc. Das bedeutet, dass die Rolle des Coach - Kunden - Prozessbeobachters im Praxistest eine Vielzahl von Topics und Praxisbereichen reflektiert.

In Dutzenden von Coaching-Sequenzen als Kunde nutzten alle Teilnehmer die Gelegenheit, über ihre eigenen fachlichen und sozialen Belange nachzudenken und im Hinblick auf (interne und externe) Konflikte, Diskrepanzen und Entscheidungsfindungen zu üben. Auch wenn jedes der Module ein übergeordnetes Thema wie z. B. Schlüsselkompetenzen, Lösungsfindung, Handlungsmethoden, Vorstellungsmethoden usw. hat, ist die ständige Auseinandersetzung mit fachlichen und zwischenmenschlichen Fragen eine Fortsetzung der ethisch und fachlichen Grundlage.

Nicht in jedem Baustein "fängt die Truppe von vorne an", sondern der Bildungsprozess (Kompetenzentwicklung und Persönlichkeitsentwicklung) knüpft an die bisherigen Module und die Leistungsphasen zwischen den Bausteinen an. Die Gesamtsumme des Coaching-Trainings mit Lese- und Gruppenübungen zwischen den Bausteinen beträgt ca. 300-370 Std. Du beginnst mit einer Intensivwoche, in der Einstellung, Moral und die individuellen Vorgehensweisen des Coaching-Trainings getestet und erlernt werden.

Auch hier wollen wir ein wechselseitiges Verständnis und Verständnis schaffen, damit wir in den nachfolgenden Bausteinen eng zusammenarbeiten können. Auf diese Anfangswoche folgen fünf Wochenendmodule, in denen Sie die einzelnen Prozesse oder Arbeitsschritte auffrischen. Sie können ein anderes Baustein nach Ihren Wünschen auswählen (vor oder nach dem Coaching-Training).

Welcher Coach Sie begleitete, erfahren Sie auf der entsprechenden Informationsseite der Coach-Trainingskurse. Möglicherweise wird ein anderer Ausbilder oder Björn Migge ein Seminar im Rahmen Ihres Coachings leiten. Sämtliche Ausbilder sind sehr erfahrener Coach, Gruppendynamiker (oft auch Psychotherapeuten) und sowohl für Privatkunden als auch für Geschäftskunden tätig.

Dabei handelt es sich nicht um "von der Stange", sondern ganz persönlich auf die Dynamiken und Lernerfordernisse der Teilnehmer und der Gruppen zugeschnitten. Zu Ihren Trainingskollegen: Zu diesem Coach-Training kommen die unterschiedlichsten Menschen. In manchen Fällen ist Coaching etwas ganz Besonderes. Weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahezu alle eine ausgeprägte "menschliche" Fachkompetenz in die Runde einbringen und jeder von den vielseitigen Berufs- und Privatlebenserfahrungen profitiert.

In unserem Training SIC beteiligen sich sympathische Menschen an einer schönen Umwelt, die sich an Wertschätzung und persönlicher Erfahrung ausrichtet. Unser Training soll mit Ihren Beweggründen, Vorstellungen und Zielsetzungen übereinstimmen. Die Coaching-Ausbildung ist offiziell als Berufsausbildung und Berufsvorbereitung auf einen qualifizierten Berufsabschluss zertifiziert. Nach der Ausbildung können Sie als Vereinsmitglied in den DFC oder in einen anderen Verein, der eine vollständige Ausbildung zum Trainer erfordert, aufgenommen werden.

In unserer Lehrtätigkeit richten wir uns auch nach dem Kompetenzmodell der International Coach Federation - ICF - sowie nach den Richtlinien, Ethiken, Kompetenz-Modellen des Deutschen Bundescoachverbandes - DBVC - und den Regelungen im Rundtischgespräch der Deutschen Coaching Verbände (Mindestkriterien für die Coachausbildung, z.B. 150 Unterrichtsstunden, die wir weit überschreiten).

Das Training richtet sich an Teilnehmer aus ganz Deutschland und dem deutschsprachigen Raum und beginnt seit 2004 mehrfach im Jahr in Berlin, Hannover, Bielefeld, Württemberg (Ellwangen an der A7), Bodensee, Rheinland-Pfalz (Mülheim, Essen), Hannover, Nürnberg, München und anderen. Variante - M7 - Ein weiteres dreitägiges Seminar Ihrer Wahl: Sinnesorientiertes Coaching (Wertcoaching, Sinnescoaching, Logotherapieelemente, etc.) oder: Systemkonstellation und Teamcoaching 2, Hypno-Coaching und Vorstellungsarbeit 2, Methodenintegration (Schema 1) oder andere.

Das Wahlpflicht-Seminar sollte innerhalb von 18 Monate nach Beginn der Ausbildung besucht werden. Der theoretische Rahmen des Coaching-Trainings wird unter anderem durch die Lehrbücher von Björn Migge gebildet. Außerdem findest du viele, viele Praxisübungen sowie Praxistipps, die wir während des Trainings zusammen erfahren und erörtern werden.

Mehr zum Thema