Bewerbungsgespräch Körpersprache

Vorstellungsgespräch Körpersprache

So überzeugen Sie mit Körpersprache in einem Interview. Korrekte Körpersprache im Interview Viele Dinge, die wir in einem Interview nicht besprechen, werden immer noch durch unsere Körpersprache offenbart. Selbst wenn Ihre Kompetenzen im Vordergrund stehen, prägen Gesichtsausdrücke, Gesten und Mimiken innerhalb der ersten paar Wochen die Meinungen des Personals. Und um so mehr ist es wichtig, die Körpersprache in Ihrem Vorstellungsgespräch gekonnt anzuwenden - wir werden Ihnen den Weg aufzeigen!

Nichtverbale Verständigung vs. Körpersprache - wo ist der Preis? Nichtverbale Verständigung ist alles, was nichts mit Sprache zu tun hat, aber trotzdem eine Nachricht an jemanden gibt. Auch die Körpersprache könnte auf ähnliche Weise definiert werden. Aber was ist der entscheidende Unterscheid zwischen non-verbaler Verständigung und Körpersprache? Nichtverbale Verständigung ist der Oberbegriff, der sowohl die Körpersprache als auch alle anderen Gebiete der nichtverbalen Verständigung wie Schilder, Bekleidung, Accessoires, Tattoos, etc. abdeckt.

Dabei ist es unerheblich, ob sie bewußt oder unbewußt verwendet werden, es kommt nur darauf an, ob jemand etwas daraus lesen kann. Weitere Infos zur richtigen Wahl der Kleidung findest du in unserem Beitrag über die Kleiderordnung im Vorstellungsgespräch. Warum ist die Körpersprache so einflussreich? Das Sprichwort "Ein Anblick sagt mehr als tausend Worte", das zusammenfasst, wie bedeutsam die Körpersprache in der Verständigung ist, ist uns allen bekannt.

Die Körpersprache offenbart viel über uns, unsere Einstellung und was wir wirklich glauben. Es ist für einen ausgebildeten Personalverantwortlichen einfach, zwischen den Linien durch unsere Körpersprache zu lernen. Daher kann es nicht schaden, sich dessen bewußt zu werden, was wir einem Gegenüber durch unsere Körpersprache mitteilen, denn wir wollen uns vor allem im Interview von unserer besten Seiten präsentieren.

Wer wissen will, wie man Körpersprache sinnvoll nutzen kann, muss sich zunächst darüber im Klaren sein, wie groß die individuellen Elemente sind. Auf die Körpersprache kommt es an: Die Körperbewegungen von ? Diese Bezeichnung umfasst unterschiedliche Gesichtspunkte wie die Körperhaltung, die Ausrichtung des Menschen und das Raumverhalten. Der Körperkontakt ? Das bedeutet, den anderen Menschen und den eigenen Körper zu berührend.

Deshalb ist das Wichtigste bei einem Vorstellungsgespräch, Sie als Persönlichkeit kennen zu lernen. Diese sieben Tips werden Sie in Ihrem Vorstellungsgespräch überzeugen: Ein Handschlag ist eine der ersten Begegnungen mit dem Personalverantwortlichen. Erfahren Sie, wie der optimale Handschlag abläuft. Achte darauf, nicht zu schnell zu handeln, selbst das ständige Zerkratzen des Kopfes, das Spielen mit Haar oder Bändern kann Aufmerksamkeit erregen und Verunsicherung auslösen.

Weil der letztgenannte Abdruck zumindest so bedeutsam ist wie der erste. Damit Sie gut auf das Interview vorbereiten können, haben wir die für Sie wichtigen Do's und Dont's aufbereitet. Zur Vermittlung von Interessen und Freundlichkeit sollte der Augenkontakt mit der HR-Person während des Gesprächs aufrechterhalten werden. In Bezug auf die Sitzhaltung kann man sie immer an die Person des Gesprächspartners adaptieren, diese so genannte Spiegelung der Körpersprache erweckt Zuversicht und Mitgefühl.

Wenn du nicht gegenüber dem Personalisierer sitzt, sondern an seiner Seite, versuche immer, deinen Körper, deinen Körper und deine Füße zu ihm zu drehen. Welche Texte kannst du aus der Körpersprache des Mitarbeiters vorlesen? So wie der Personal Trainer aus Ihrer Körpersprache zu lernen sucht, kann dies auch andersherum angewendet werden. Achte darauf, wie sich dein Befragter während des Interviews benimmt, denn das gibt dir auch Auskunft darüber, was er meint, und du wirst auch darüber lernen, wenn du einen anderen Weg einlädst.

Häufigste Grundursache ist, dass Langweile aufkommt. Das Gleiche trifft zu, wenn der Personalbeschaffer den Leiter an beiden Händen unterstützt. Wenn Ihr Gegenüber seine Ärmel und Finger hinter seinem Schädel zusammenfaltet, ist das ein deutliches Signal, dass er Herrschaft und Eroberung spürt. Diese Haltung sollte nicht gespiegelt werden, da sie einen Herrschaftskampf anregen kann.

Während eine auf Sie gerichtete Haltung Zinsen signalisiert, ist ein zurücklehnender Oberschädel vielmehr als Gleichgültigkeit oder gar Abneigung zu interpretieren. Mit zunehmender Intensität lernst du die richtige Körpersprache, umso besser wirst du im Interview lernst, dich richtig zu positionieren. Weil Gesichtsausdrücke, Gesten und Körperhaltungen nur ein Teil dieses bedeutenden Gespräches sind, ist es ratsam, sich auch auf andere Gebiete einzustellen.

Was bei der Kontaktaufnahme zu beachten ist, können Sie im Beitrag So wichtig is successfules networks for sie nachlesen.

Auch interessant

Mehr zum Thema