Bewerberdatenbank

Antragstellerdatenbank

Aber es gibt eine zeitsparende Alternative: den Eintrag in eine Bewerberdatenbank. Über eine Online-Bewerberdatenbank können Sie nicht nur Bewerber verwalten, sondern auch aktiv bei der Akquisition neuer Bewerber unterstützen. Bedeutung von Bewerberdatenbanken für die Stellensuche. In der Bewerberdatenbank können Sie direkt festlegen, ob ein Kandidat zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen oder abgelehnt werden soll. Mit der Bewerberdatenbank erhalten Sie eine individuell konfigurierbare Übersicht über alle Bewerber in der Software.

Die Bewerberdatenbank: Nicht durchsuchen, nicht durchsuchen! Kandidatendatenbank: Nicht durchsuchen, nicht durchsuchen!

Ein Antrag ist kein Kinderspiel. Klassische Formen mit tafelartigem Curriculum Vitae, Anschreiben, Cover Sheet, Kopien oder gescannten Dokumenten und Zeugnissen sind äußerst zeitaufwendig in der Erstellung und im Verbrauch. Ob auf Briefpapier, per E-Mail oder sogar als Bewerberseite. Solange alle Dokumente nicht so angeordnet sind, dass ein optimierter Abdruck des Bewerbers entsteht, kann es gut und gern einen halben Tag oder mehr dauern.

Selbst die Bewerbungsunterlagen, die die Unternehmer heute zunehmend zur Verfügung stellen, sind weitaus weniger zeitsparend, als die Unternehmen immer zugeben. Zahlreiche Antragsformulare sind sehr detailliert und oft nicht auf Lebensläufe ausgerichtet, die nicht so gerade wie eine Matrize sind. In diesem Fall müssen Bewerber gelegentlich kreative Ideen haben, um ihre Daten so zu platzieren, dass sich der Personalvermittler ein möglichst genaues Gesamtbild von ihnen machen kann.

Bewerberdatenbank: Nicht durchsuchen, sondern auffinden! Wird das Netz abgeschaltet, sind alle aufwändig erstellten Daten weg und der Anwendungsmarathon startet von neuem. Anstelle der aktiven Suche nach einem neuen Mitarbeiter können sie sich auch zurÃ??cklehnen und sich von ihm fÃ?hren. Entscheidend dafür ist der Eintritt in eine Bewerberdatenbank.

Wie funktioniert eine Bewerberdatenbank? Auf der Suche nach neuen Arbeitnehmern melden sich Auftraggeber an, die sich aus diesem Fundus heraus selbst helfen und dann die geeigneten Bewerber kontaktieren können. Mit nur einem Mausklick wählt das Werkzeug die richtigen Talents aus. Welche berufliche Erfahrung ein talentiertes Unternehmen haben sollte. Umgekehrt sollten Bewerber bei der Erstellung ihres Profils für die Bewerberdatenbank darauf achten, dass sie bei der Darstellung ihrer früheren Erfahrung nicht zu spezifische Schlüsselwörter verwenden. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Bewerber ihre Erfahrung nicht zu spezifisch beschreiben.

Aber ein erfahrener "Marketing-Experte B2B Business Trichterverwaltung Teer One DACH" wird von einem Personal-Experten in einer Bewerberdatenbank kaum gesucht werden. Vielmehr erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass ein Auftraggeber tatsächlich auf Ihre Profildaten trifft. In der Regel gilt: Je kompletter die Profildaten, desto größer sind die Ansprachemöglichkeiten.

Wenn Sie ein Anforderungsprofil für eine Bewerberdatenbank erstellen, sollten Sie daher so genau sein wie bei der Erfassung eines Lebenslaufes. Die Unternehmer erkennen rasch, dass es sich um einen ziemlich hartnäckigen Anlauf zur Aufnahme eines neuen Arbeitsplatzes handele. Sie haben jedoch die Wahl, ob Sie diese Informationen sofort in Ihrem persönlichen Bereich veröffentlichen wollen.

In welchen Bewerbungsdatenbanken gibt es? Die Bewerberdatenbank der Stellenbörsen, auch bekannt als Lebenslaufdatenbank. Wer hier aufgelistet werden möchte, erstellt ein kostenfreies Anforderungsprofil und beschreibt seine Karriere und Fähigkeiten. Aber auch die nicht-öffentlichen Talentpools der Arbeitgeber zählen zu den Bewerbungsdatenbanken. Die Profildaten von Bewerbern, die sich bereits angemeldet haben, aber abgewiesen wurden, gelangen in die Talentepools.

Danach ist es für den Auftraggeber einfach, den Kandidat noch einmal aufzusuchen. Betrieben wird nicht zwangsläufig das Anforderungsprofil jedes abgewiesenen Bewerbers in den Talentpool übertragen. Auch wenn es diesmal nicht funktioniert hat, hat uns dein Bewerbungsprofil so gut gefallen, dass wir uns eine spätere Arbeit mit dir ausmalen können ", sagt die Botschaft zwischen den Sätzen.

"Das dämpft die enttäuschende Einstellung des Bewerbers. Es ist jedoch von Bedeutung, dass der Antragsteller seine Probendaten regelmässig in der entsprechenden Bewerberdatenbank verwaltet. Denn: Ein überholter tabellarischer Werdegang zeigt ein gewisses mangelndes Interesse an neuen Stellenangeboten für einen Auftraggeber. Mittlerweile hat sich der Markt jedoch verändert: Die Arbeitslosenquote ist niedrig und Facharbeiter sind knapp.

Deshalb sind immer mehr Firmen auf der Suche nach Bewerbern - im sozialen Netz wie XING, Twitter, Facebook & Co. und in den oben genannten Bewerbungsdatenbanken. Talentierte Menschen haben mittlerweile das Vergnügen, nicht mehr nach sich selbst zu schauen, sondern sich selbst wiederfinden zu dulden. Im Rahmen ihrer jährlichen Untersuchung Recruiting Trends 2018 in Zusammenarbeit mit dem Berufsportal Monitor stellen Wissenschaftler der Universität Bamberg fest, dass sieben von zehn Bewerbern mittlerweile ein Bewerbungsprofil in einer Bewerberdatenbank eines Berufsportals gespeichert haben.

Auch in der CV-Datenbank der Firmen und der Arbeitsagentur hat jeder zweite Bewerber ein Anforderungsprofil aktiviert. Diese alternative Form der Antragstellung wird so gut angenommen, dass drei von zehn Bewerbern für eine verbesserte Visibilität in Karriere-Netzwerken oder Lebenslauf-Datenbanken zahlt. Auch: Knapp jeder Fünfte hat bereits den Arbeitsplatz gewechselt, weil die Anwendung über die Bewerberdatenbank von großem Nutzen war.

Auch interessant

Mehr zum Thema