Beste Coaching Ausbildung

Bestmögliche Coaching-Ausbildung

kein regelmäßiges Training und damit viele verschiedene Wege, um Coach zu werden. Die Ausbildung zum Systemcoach zu absolvieren, ist die beste Entscheidung meines Lebens, die ich bisher getroffen habe. Trainingsmanager für Wohlfühlmanager, Trainer und Coach.

Best-Practices Coaching Training - wie ein Teilnehmer es erfuhr:...: Das ist Doris Aebersold.

Das multikulturelle Schweiz ist ein Staat mit Menschen aus über 50 Nationen. Für Menschen, die mit dieser kulturellen Diversität in Berührung kommen (z.B. RAV-Mitarbeiter), ist es wichtig, dass sie auf ein hohes Maß an Mitgefühl und effektive Coachinginstrumente zurückgreifen können. So ist Doris Aebersold in ihrem täglichen Leben mit vielen Menschen zu tun.

Deshalb hat sie sich für ein Studium des Applied Coaching entschlossen. "â??Im Alltagsleben bin ich mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt gekommen und werde um UnterstÃ?tzung ersucht. Aus über 20 Jahren Coaching-Praxis wird viel wertvolle Expertise und Werkzeuge wie der GPI Persönlichkeitstest weitergegeben. So können Coaches fachgerecht betreut werden.

Aber was ist mit den Folgen dieses Trainings für sich selbst? Durch meine Ausbildung habe ich mich zunehmend selbst befragt und wahrgenommen, meine Mittel, Kräfte, Talente und Kompetenzen besser kennengelernt, meine Sozialkompetenz ausgebaut und auch Schwachstellen akzeptiert", so Doris Aebersold. Der Werkzeug - GPI-Test hilft mir unter anderem, die Menschen und ihre Triebkräfte besser zu kommunizieren und zu begreifen und zu akzeptieren, dass es sehr verschiedene Orientierungen gibt, die zwar verschiedene Anforderungen und Begabungen haben, aber alle ihre eigenen Kräfte haben.

Was erfährt Doris Aebersold von der Implementierung des Gelernten und was versteht sie unter ihrem Auszubildenden? "Mein Trainingsgewinn für die Arbeitssuchenden im Unternehmen ist vor allem die Verwendung der unterschiedlichen Werkzeuge, die den Teilnehmern in ihrer aktuellen Lebenslage geholfen haben, bestimmte Lebenssituationen zu hinterfragen, sich zu ändern, beruhigen und selbstbewusster zu werden und sich auch trotz der schweren Lebensphase (z.B. Karrierepanorama) wieder zu schätzen.

Für Doris Aebersold sind das Denken an sich selbst, das Bewusstwerden des eigenen Tuns besonders hilfreiche Werkzeuge, die sie während ihrer Ausbildung überzeugt haben. Es war sehr nützlich, Zeit zu haben, über sich selbst nachzudenken, sich seiner Handlungen bewußt zu werden, das, was man in der Truppe gelernt hat, zu üben und daran zu arbeiten, das direkte Feedback und die eigenen Vorlieben und Fähigkeiten besser kennen zu lernen.

Aber auch die Selbstbetrachtung ( "Selbstreflexion"), sich selbst zu befragen sowie über den eigenen Umgangsformen mit anderen zu nachdenken, war erhellend. Die Basis-Coaching-Ausbildung hat Doris Aebersold sehr gut genutzt. Die Märkte sind mit Coaching-Anbietern gesättigt. Worin besteht für Doris Aebersold ihr Erfolgsrezept im Coaching?

Mehr zum Thema