Berufskompass Neuorientierung

Karrierekompass Neuausrichtung

Jobskompass - Neuausrichtung, AMS Fundamentstest http://www.berufskompass.at/startseite-desktop/. Starten und Ausführen von Tests von zu Hause aus: www.ams.

at/berufskompass.

Professioneller Kompass ist im Netz verfügbar.

Unter vier Online-Tests können Sie nun denjenigen wählen, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Nun auch für die professionelle Neuausrichtung und Existenzgründung. Viele Menschen haben es schwer, einen Job oder Ausbildungsgang zu bekommen, der ihren Vorlieben, Neigungen und Kompetenzen entspricht. Es gibt mehr spannende Berufsgruppen, als man auf den ersten Blick vermuten mag.

Der professionelle Kompass des AMS, der nun in einem neuen Gewand und in vier unterschiedlichen Variationen im Internet zu sehen ist, gibt Orientierung. Zuerst wählt der Benutzer den geeigneten Testverfahren für seine individuelle Lebenssituation aus. Neben dem Klassiker Career Compass für ausgewachsene Arbeitssuchende und dem Youth Compass gibt es auch einen aktuellen Career Reorientation Day und einen Aptitude Day für Unternehmensgründer.

Je nach Prüfung stehen nun zwischen 50 und 90 Befragungen zu individuellen Haltungen, Charakterzügen und erlernten Kompetenzen an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen daraufhin eine Einzelbewertung, die ihre Kompetenzen in differenzierter Weise aufführt und passende Ausbildungsberufe aufzeigt. Zusätzlich zu den Karrieremöglichkeiten werden Verknüpfungen zu den jeweiligen Stellen- und Ausbildungsangeboten angeboten. Mit dem Berufskompass kann sich der Nutzer nicht für oder gegen einen konkreten Berufsstand entscheiden, aber er gibt eine erste Orientierungshilfe bei der Berufswahl und Ausbildung.

Dabei geht es nicht nur darum, für welche Aktivitäten man sich entscheidet, sondern auch darum, ob die eigenen Kompetenzen und Kompetenzen mit der gewünschten Karriere mithalten. Interessierten bietet sich die Möglichkeit, durch die Verknüpfung geeigneter Ausbildungsberufe mit den aktuell sten Stellenangeboten unmittelbar nach der Prüfung herauszufinden, welche Arbeitsmarktschancen mit ihrem angestrebten Beruf zusammenhängen.

Nicht immer werden die aufgeführten Berufsgruppen exakt das sein, was sie sein sollen, aber sie geben den Nutzern dennoch Hinweise darauf, welche Aktivitäten für sie von Interesse sein können. Abhängig von der individuellen Ausgangssituation können die Interessenten aus vier unterschiedlichen Prüfungen auswählen, die sich in ihrer Struktur leicht unterscheiden. Unabhängig davon, für welchen Prüfungstyp Sie sich entscheiden, ist es unerlässlich, so schnell und so ehrlich wie möglich zu reagieren.

Professioneller Kompass für Berufstätige: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer antworten mit dem klassisch professionellen Kompass in ca. 15-20 Min. auf 77 Fragestellungen. Anhand der bereitgestellten Informationen wird im Rahmen des Programms ein persönliches Anforderungsprofil unter Berücksichtigung persönlicher Eigenschaften (z.B. Soziabilität, Arbeitsformen, Flexibilität), von Interesse (z.B. Wirtschaft/Informatik, Künste und Kultur) und bevorzugter Aktivitäten (z.B. Wechselwirkung und Verständigung, Entwickung und Plänen oder Beantragung und Umsetzung) erstellt. Dieses Anforderungsprofil umfasst folgende Punkte

Darüber hinaus erhält der Nutzer aus der Datenbasis eine Auflistung geeigneter Berufe, die er dann z.B. nach Ausbildungsbedarf oder gewünschtem Beruf nachfiltern kann. Mit dem Youth Compass beantwortet der Nutzer 50 Fragestellungen in ca. 15 min und erhält so eine erste Orientierungshilfe für seine berufliche Entscheidung. Anders als der klassische Profi-Kompass zeichnet sich der Jugend-Kompass durch ein eigenes Erscheinungsbild mit vielen grafischen Elementen und einer jugendgemäßen Wortwahl aus.

Da die Vorlieben und Interessenslagen junger Menschen oft unklar und veränderlich wirken, können die Resultate in der tatsächlichen Berufsentscheidung weniger bedeutsam sein als bei den Großen. Kompaß zur professionellen Neuorientierung: Dieser Kompaß ist ein neues Leistungsangebot für Menschen mit mehr als einem Jahr beruflicher Erfahrung. Dabei werden die Teilnehmer neben allgemeinen Fragestellungen wie dem traditionellen Berufskompass auch nach den Ursachen für ihren Berufswechsel, der abgeschlossenen Ausbildung und ihrer früheren Berufspraxis gefragt.

Durch die Detailfragen bietet dieser Zirkel noch präzisere Messergebnisse als der herkömmliche Profi-Kompass. Darüber hinaus kann der Nutzer gezielt nach den aktuellsten Stellenangeboten für die angebotenen Berufe nachschlagen. Ebenso ist ein Versuch von neuem im Angebot, mit dessen Hilfe Interessenten ihre Tauglichkeit als Unternehmensgründer prüfen können. Die Nutzerinnen und Nutzer stellen sich der Frage nach ihrer Arbeitshaltung, ihren Erfahrungen und ihrem Training, der Gestaltung ihres Business-Modells und ihren Bewältigungsstrategien für neue Gegebenheiten.

Mehr zum Thema