Berufsboxer

Preisboxer

Die Bundesvereinigung Deutscher Profi-Boxer (BDB) ist ein eingetragener Verein und bildet den Dachverband der Profi-Boxer in Deutschland. Der BDB e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, in Deutschland & die Förderung des professionellen Boxens die am Boxsport interessierten Kreise zusammenzubringen.

Inhaltsübersicht

Die Bundesvereinigung der Boxer (BDB) ist ein e. V. und gründet den Spitzenverband der professionellen Boxer in Deutschland. Die BDB verleiht den Ehrentitel Deutsch oder Internationaler Deutschmeister im professionellen Boxsport. Die 1919 gegründete Vereinigung Deutsche Fäustlinge existierte bis 1945 und hatte zu Anfang der nationalsozialistischen Ära rund 500 Mitspieler.

Hochsprung 1933. Hochsprung 2011 Bundesverband Deutscher Berufsboxer e.V., Vereinsregisternummer: Vrb 2653, Landgericht Charlottenburg.

Seit 1949 BDB

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir bitten Sie, sich für die unten aufgeführten Berufsbezeichnungen zu interessieren! Alle Besitzer einer gültigen BDB-Boxer-Lizenz sind zur Durchführung von Weltmeisterschaften berechtigt! Auch für die Beteiligung an der Bundesmeisterschaft ist die Staatsangehörigkeit erforderlich. Alle mit der BDB lizenzierten und alle mit der BDB lizenzierten Bocker haben das Recht, über das BDB-Büro einen Gesuch zu stellen, um einen freien oder bereits verliehenen Anspruch zu beantragen.

Die Vizepräsidentin für den Bereich Finanzen entscheidet dann über die Qualifizierung des Kandidaten und genehmigt oder lehnt die Challenge ab und setzt ggf. Termine für einen Titelfeldzug.

Die BDB-Geschäftsführungmehr

Die 1949 gegründete Vereinigung der Deutschen Profi-Boxer (BDB e.V.) ist der Spitzenverband der Profi-Boxer in Deutschland. Die BDB hat es sich zum Aufgabe gemacht, in der BRD am Boxen beteiligte Kreisgruppen zusammenzubringen und das professionelle Boxen zu erlernen. Sie agiert sozial und gesellschaftspolitisch verantwortungsbewusst und orientiert sich in hervorragendem Masse am Prinzip der fairen Sportlichkeit.

Für die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung des Vereins nach dieser Statuten und unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Vorschriften ist der Verwaltungsrat zuständig. Das Präsidium erfüllt die Pflichten des BDB, soweit diese nicht explizit der Hauptversammlung vorbehalten sind und die Hauptversammlung sie noch nicht durchführt. Die Geschäftsführung kontrolliert die Aktivitäten der Verantwortlichen des BDB.

Die Beschwerdekommission ist das höchste Rechts- und Aufsichtsorgan des BDB. Sie übt ihre Tätigkeit nach der Geschäftsordnung und der Statuten aus, die nicht Teil der Statuten sind, sondern für die Angehörigen des BDB bindend sind. Die Beschwerdekommission beschließt über die von den Mitgliedsunternehmen eingelegten Rechtsbehelfe und Beschwerde gegen die ihnen vom Geschäftsführenden Ausschuss auferlegten Massnahmen.

Der Beschluss des Beschwerdeausschusses ist innerhalb des Verbandes rechtskräftig und zweifelsfrei.

Auch interessant

Mehr zum Thema