Beruflicher Neustart mit 30

Neueinstieg im Alter von 30 Jahren

Karrierestart bei 32: Zurück zum Anfang. Als ich 30 Jahre alt war, machte ich meinen Traumjob, dachte ich, als ich 18 war. Heute bin ich 32 und noch nicht im Ziel. Es erzählen drei Personen, wie sie ihren persönlichen Neustart bewältigt haben. Dies hilft bei Jobwechseln - Jobwechsel bei 30, 40, 50?

Der folgende Artikel zeigt den besten Weg, um diesen beruflichen Neuanfang zu erreichen.

Karrierestart mit 32 Personen

Im Alter von 30 Jahren mache ich meinen Traumberuf, wie ich mit achtzehn gedacht habe. Heute bin ich 32 Jahre alt und noch nicht da. ¿Wie kam ich dazu, mich professionell umzuorientieren? Ich habe in Köln einen Job gefunden und der Einstieg in ein frisches Lebensgefühl in einer neuen Großstadt hätte nicht besser sein können.

Die Vergütung war großartig für mich, aber sie konnte meine Magenschmerzen nicht ausgleichen, die zu einem ständigen Gefährten wurden. Also ist mein erstes Arbeitsvorhaben gestorben, was für mich eigentlich sehr gut gelaufen ist. Um so mehr habe ich mich auf ein frisches Produkt mit neuen Aufgabenstellungen gefreut. So wurden die Arbeitzeiten immer kürzer, der Magen schmerzt jeden Tag mehr.

Doch ich war glücklich, als es wieder so war: "Wir haben ein frisches Produkt für Sie". Ich wollte mir nicht zugeben, dass ich mich im Alter von 30 Jahren professionell neu orientieren musste. Der Jahrgang mit den Magenschmerzen und der niedrigen Wiedererkennung führte dazu, dass ich die Anfragen nur mit "nichts" und "keine Ahnung" beantwort.

Ein paar Monaten vorher hatte mir meine Jobberaterin dieses Übernahmeangebot gemacht. Nachdem ich mehr als ein Jahr lang Magenschmerzen und Fragen in meinem Kopf darüber hatte, was aus mir werden würde, ging ich zurück in die Stadt. 4-monatiger theoretischer Unterricht im Unterricht, 2-monatiges Praxissemester. Dies hat allen gutgetan, denn jeder brachte seine eigene Story und sein eigenes Erkennungszeichen mit.

Im Anschluss an das weitere Training wartet der hundertsten Neuanfang auf mich. Als ich mich in meinen frühen 30er Jahren professionell neu orientierte, dachten ich, dass die Menschen mich als unausgereift, unsichere und ignorante Person betrachten würden.

Studien in den 30er Jahren - beruflicher Neustart und Erfahrung

Hallo! Nachdem ich lange Zeit in einem Grafikberuf (Mediendesigner) tätig war und aus betrieblichen Gruenden in den Ruhestand gegangen bin, überlege ich, eine neue Karriere in meiner mittleren 30er Jahre zu beginnen. Ich möchte aus verschiedenen GrÃ?nden (unbezahlte Ã?berstunden, Stress, Wochenendjobs etc.) nicht mehr in meinem Job arbeiten und möchte die Agentur/Grafikindustrie sausen lasen. Weil es heute immer schwerer wird, einen stabilen und zur Hälfte gut entlohnten Arbeitsplatz zu finden, wird man ein Lernen kaum vermeiden können.

Bestehen Lernmöglichkeiten zur Erneuerung von altem Wissen, das seit Jahren nicht mehr genutzt wird? Gibt es jemanden, der Erfahrung mit dem Lernen und den beruflichen Perspektiven in anderen Bereichen hat? Gesucht werden noch Studiengänge und Jobs/Ausbildungen, in denen ich Kompetenzen aus dem bisherigen Berufsleben einbringen und ausweiten kann. Natürlich ist die Finanzierbarkeit ein weiteres Themengebiet, weshalb ich mir auch ein Doppelstudium ausdenken könnte.

Alternativ: Die Anwendungsinformatik mit dem Fokus auf den Bereich Media Informatics. Es geht nicht um Grafiken (die nichts damit zu tun haben), sondern um Computerwissenschaften, aber je nach Orientierung des Kurses können Sie auch Animation, Computergrafik, Visualisierungen, etc. studieren. Zur mathematischen Auffrischung: https://www.ombplus.de/ombplus/public/index. htmlBut basically: Wer bereit ist, erstellt auch eine (W)Info-Studie.

Computer Science und dann Interface / UX Design? Gut wäre es, wenn ich die bisherigen Kenntnisse aus meinem bisherigen Berufsleben mitnehmen könnte und nach dem Training vielleicht nicht ganz bei 0 beginnen müsse. Da würde es mir sicher schwerer fallen, meine Karriere im Alter von 40 Jahren zu beginnen....also könnte eine Ausrichtung auf UX-Design von Interesse sein.

Mehr zum Thema