Berufliche Orientierungslosigkeit

Fehlende berufliche Orientierung

Ich weiß nicht mehr, wie ich mein Berufsleben gestalten soll. orientierende Krise Nach meinem Studium kann ich nicht mehr weitermachen. Tu nur dein Bestes, ich hör es die ganze Zeit. Was ist mein Problem? Nach meinem ersten Studium habe ich zwei Master-Studiengänge erprobt, um "mein Ding" zu machen, bevor ich als Doktorand weitermache.

Dennoch ist es für mich nur drei Jahre nach dem Designstudium immer noch unmöglich zu erklären, was "mein Ding" ist. Ich habe mein Studienabschluss innerhalb von fünf Jahren gemacht, darunter viele Auslands- und Berufserfahrungen. Bevor ich meinen Studienabschluss gemacht habe, habe ich nie daran gezweifelt, was ich mache.

Nur dann geriet ich in eine Krise der Orientierung. "Es wurde mir oft gesagt, dass du dein eigenes Leben führen sollst." In Anbetracht der Tatsachen, dass ich nicht einmal weiss, was mein Problem ist, finde ich diesen Hinweis normalerweise Zynismus. Weil das, was früher unmittelbar nach der Schulzeit zu Orientierungslosigkeit geführt hat, heute zunehmend erst nach dem Abschluss wirksam wird.

Für viele von uns ist es einfacher, ein Thema zu wählen, als einen Beruf zu wählen, in dem wir tätig sein wollen. Schließlich wird es immer schwieriger, mit einem Hochschulabschluss ein eindeutiges Berufsbild zu schaffen. Ich kenne nach meinem eher abstrakt angelegten Gestaltungsstudium, welche Kompetenzen ich mir im Lauf der Jahre erworben habe, aber wie ich sie profitabel anbieten und auf dem Stellenmarkt einsetzen kann, ist für mich ein Rätsel.

Ich habe in den letzten drei Jahren in verschiedenen Organisationen und Fachbereichen zusammengearbeitet. In Beruf und Beruf dominiert jedoch die Suche nach Fachkräften mit mehrjähriger beruflicher Erfahrung. Liegt es an meinen Erziehungsberechtigten, hätte ich in meinem Arbeitsleben lange Zeit Erfolg gehabt. Keine Ahnung, ich weiss nicht, ich weiss nicht, ich weiss nicht, ich weiss nicht. Ein Vorschlag zu den Kampagnen in dieser Anzeige (von links nach rechts und von oben nach unten): Wenn Sie als Europäer Beschwerden über eine der Anzeigen haben, finden Sie unter folgendem Link detaillierte Informationen über den Inserenten.

Mehr zum Thema