Berufliche Neuorientierung Bewerbung Anschreiben

Karriere-Neuausrichtung Bewerbung Anschreiben

Du möchtest dich beruflich weiterentwickeln. Das ist strukturell bedingt - und erfordert von mir, dass ich meine Karriere überdenke und neu ausrichte. Anschreiben zur Bewerbung bei einer beruflichen Neuorientierung::: Bewerbungungsforum Ich bin Industriekauffrau von Berufs wegen, die vergangenen 20 Jahre habe ich im kaufmännischen Bereich des Controllings gewirkt. Ursprünglich wollte ich zu meinem Job zurück, über zurückkehren. 1 Jahr lang habe ich etwa 80 Anmeldungen verfasst, aber bedauerlicherweise habe ich nur Stornierungen bekommen.

Jetzt hatte ich die Vorstellung oder den Willen (irgendwie wollte ich schon immer dort arbeiten), es dort auszuprobieren.

Nun stelle ich mich jedoch vor das Thema, wie man das Anschreiben am besten formuliert. Sicher werden sie sich dort erkundigen, warum verlässt jemand einen sehr gut dotierten und verhältnismäßig festen Arbeitsplatz, um dann in einer Videoagentur zu beginnen? Ich habe festgestellt, dass für komplett überqualifiziert und/oder denkt, dass es etwas gibt, das nicht korrekt sein kann.

Unter Gespräch würde finde ich das nicht so schwierig, dass rüberzubringen, wie in einem Bewerbungsschreiben, vor allem am Beginn. Da ich es in der Video-Show würde ausprobieren möchte, möchte ich nichts auszusetzen haben. Der Videoladen stellt folgende Anforderungen: "Du bist mindestens 18 Jahre in Deutschland.

Du hast Spaß am Kundenkontakt, arbeitest gern im Arbeitsteam und interessierst dich für den Bereich des Films. Flexibel verlagerte Arbeitszeiten von Montags bis Sonntags sowie an gesetzlichen Tagen zwischen 07:00 und 01:00 Uhr in der Nacht für sind für Sie kein Nachteil. Meine sehr geehrten Aktionärinnen und Aktionäre, nach 20 Jahren Controllings als ausgebildeter Industriekaufmann habe ich eine kurze Pause eingelegt, um mich umzuorientieren.

Als großer Filmfreund - ich habe selbst ein kleines Home Cinema, ca. 460 Blu-ray und auch einige DVD - hat Ihr oben erwähntes Jobangebot besonders mein Neugierde wecken können, auf das ich mich hier bewende. Als großer Filmfreund - ich habe selbst ein kleines Home Cinema, ca. 460 Blu-ray und auch einige DVD - hat Ihr oben erwähntes Jobangebot besonders mein Neugierde wecken können, auf das ich mich hier bewende.

Zitieren: "20 Jahre Controllingtätigkeit als ausgebildeter Industriekaufmann reichen aus, da ich ein großer Film-Fan bin, möchte ich es in einer Video-Store ausprobieren, und Ihre Stellenanzeige kommt für mich zur rechten Zeit, und ich möchte sie hier beantragen. Angebot: Zu meinem persönlichen Stärken gehören ein hohes Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und ein immer großes Commitment für meine Aufgabe.

Besonders bei den Arbeitszeiten bin ich flexibel: Wochenend-, Feiertags- und Nachtarbeit, für ist für mich kein Problemfeld. Ich habe auch schon mit fremden Auftraggebern zu tun, aber das sind bereits länger zurück (1986-1992). Doch auch so genannten internen Kundinnen und Servicemitarbeitern stehen Erwartungshaltung, Wünsche und Problematik gegenüber und wollen letztlich auch befriedigt werden und ich habe eine langjährige Erfahrun.....

Sollte meine Bewerbung Ihr Neugierde wecken, freut mich über eine Aufforderung an ein persönliches Gespräch. Sind die Einführungen glaubwürdig und überzeugend mein Hauptproblem: 20 Jahre Kontrolle (gut dotiert, verhältnismäßig sicher) --> und jetzt in einer Videothek und im Büro der Familie arbeite? In einem Videoladen können Sie natürlich auch persönlich vorbeikommen und Ihre Bewerbung persönlich einreichen.

Informieren Sie sich auch ggf. mal, was es um Videootheken oder Filmverleihe noch so gibt für Stellen, wenn Sie im Nähe einer größeren Großstadt wohnen und beweglich sind. 20.09. 2013, 16:17 Titel: Die Videoagentur möchte, dass der Antrag an ihre Hauptverwaltung, per E-Mail oder per Brief gesendet wird.

Angebot: Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen, nach ca. 29 Jahren als Industriekauffrau möchte ich mich professionell umorientieren. Seit Jahren bin ich ein großer Filmfreund, habe ein kleines Home Cinema mit einem schönen großen LCD/LED-TV, einem Surround-System, einem separaten Video-Prozessor und einem Blu-ray-Player/Recorder sowie ca. 460 Blu-Rays und einigen DVD.

Ihre oben genannte Stellenausschreibung hat daher mein Neugierde auf eine Arbeit in einer Videoagentur wecken können und mich dazu bewogen, Ihnen diese Bewerbung zu unterbreiten. Teamfähigkeit, eine zuverlässige Funktion und ein immer großes Commitment für zu mir übertragenen Aufgabenstellungen wurden mir in der Vergangenheit immer bestätigt. Ich hatte in meinem Beruf auch direkte Kontakte zu Außenkunden in einer Form von Verkaufsshop und hatte Jahre lang eine Registrierkasse, die hauptsächlich für geführt zuständig war.

An ein persönliches Gespräch stelle ich Ihnen gern auf Verfügung und freut mich auf über eine Aufforderung. Für mich ist der Spruch mit " externe Kundschaft " und " Verkaufsstelle " gefällt immer noch nicht richtig. 28.09. 2013, 10:19 Titel: CaBe hat geschrieben: Nach ca. 29 Jahren als Industriekauffrau möchte ich mich professionell umorientieren.

Dass klänge für mir äußerst verdächtig...... Das wäre auch ganz in der Nähe der Realität - so ungefähr in dem Sinn, dass Sie nach einer schwerwiegenden Erkrankung für beschlossen haben, dass das bisher zu kurze Zeitalter ist, um es mit Sachen zu verbingen, an denen Sie nicht wirklich interessiert sind..... Das ist die Welt des Films und Sie beherrschen immer noch das Kunsthandwerk kaufmännischen, dann ist die Videoabteilung die Schnittstelle.

Am übrigens Romanums Ansicht, dass Sie zum Themenbereich "Film" noch ruhiger einschreiben sollten.... um in aller Ruhe den Anschein zu erwecken, dass Sie genau der/die Richtige sind und zwar um die Kunden zu versorgen und/oder mit anderen Kinofans auf Augenhöhe zu kreisen. Der Lebenslauf der technischen Kurven ist meiner Ansicht nach nur dann weiterhin erfreulich glaubwürdig, wenn die Enthusiasmus für das Topic sozusagen mit Händen erfasst werden soll.

Veröffentlicht am: 01.10. 2013, 11:40 Titel: Danke FRAGEN, für Dein Rückmeldung. Nun hatte ich den nachfolgenden Gesuchstext geschickt - vor etwa 2 Woche, noch keine Rückmeldung. Zitieren: Meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, nach 29 Jahren als Industriekauffrau möchte ich mich professionell umorientieren. Als großer Filmfreund - ich habe ein kleines Home Cinema und eine Kollektion mit über 500 Blu-Rays und DVDs - hat Ihr oben erwähntes Jobangebot mein großes Anliegen erregt und mich dazu gebracht, Ihnen diese Bewerbung zu unterbreiten.

Teamfähigkeit, eine zuverlässige Funktion und ein immer großes Commitment für zu mir übertragenen Aufgabenstellungen wurden mir in der Vergangenheit immer bestätigt. Ich hatte in meinem Beruf auch direkte Kontakte zu Außenkunden in einer Form von Verkaufsshop und hatte Jahre lang eine Registrierkasse, die hauptsächlich für geführt zuständig war. An ein persönliches Gespräch stelle ich Ihnen gern auf Verfügung und freut mich auf über eine Aufforderung.

Ich weiß nicht, wie die betreffende Personen darüber denken oder was sie erwarten, wer meine Bewährung erfährt. Für ist es für mich ziemlich schwierig, die richtige Rezeptur für eine solche Anwendung zu treffen. Viele empfehlen, keinen Antrag auf eine schwere Erkrankung zu stellen. Jetzt möchte ich mich bei zwei weiteren Videothekenketten eintragen.

Weil ich dort keine Stellenanzeige finde, möchte ich mich initiativ bewerben.

Auch interessant

Mehr zum Thema