Berufe Tiere

Professionelle Tiere

Übersicht und Sammlung von Links zu Berufen mit Tieren. Infos & Service > Berufe rund um das Tier - Affenpfleger im Primatenhaus. Früher warst du im Zoo oder hast du Filme gesehen, in denen Tiere die Hauptrolle spielten?

Fünf außergewöhnliche Tierberufe präsentieren wir Ihnen.

aktuelle Tendenzen und neue Berufe mit Tierhaltung

Bei der Pflanzenheilkunde oder Kräutermedizin geht es um die Therapie mit Arzneipflanzen. Der erste basiert auf traditionellen Erfahrungswerten von alten Ärzten, der zweite hat einen wissenschaftlichen Zugang und erforscht in den Werken nach aktiven Substanzen, die den therapeutischen Effekt erklärt. Geschichtlich begründet ist der Terminus "Tierpsychologie", wenn Ende des neunzehnten Jahrhundert versucht wurde, die inneren Erlebnisse der Tiere zu ergründen.

Als diagnostisches und therapeutisches Verfahren stellt die Akkupunktur eine auf der traditionellen chinesischen Heilkunde basierende Heilmethode dar, die davon ausging, dass die über die Horizonte verteilte und die lebenswichtigen Funktions- und Organfunktionen versorgende Lebenskraft des Organismus im Einklang zu halten ist. Sein methodischer Ansatz unterscheidet sich von dem des Veterinärs, der andere paradigmatische Ansätze der Heilkunde repräsentiert, so dass sich beide Tätigkeitsfelder in Diagnose und Behandlung gut gegenseitig ausgleichen.

Naturheilkundliche Behandlungen wie z. B. homöopathische, akupunktuelle, phytotherapeutische und humorale Methoden sind in den Augen von verantwortungsbewussten und veterinärmedizinisch ausgebildeten Heilpraktikern eine vernünftige und zeitgemässe Erweiterung und oft auch eine gute Alternativmöglichkeit zur konventionellen Veterinärtherapie. Tierische Naturheilkunde ist die Königsdisziplin aller außeruniversitären Tiertherapieberufe, die nicht nur ein solides Fundament in der Tiermedizin erfordert, sondern auch die besten Erkenntnisse über die unterschiedlichen naturheilkundlichen Behandlungen erfordert und gleichzeitig Kulturerbe, Kultur, Tradition und Historie ist.

Als therapeutisches und diagnostisches Verfahren hat die tierische Homeopathie nur eine Therapieform: die der klassischen Homeopathie, die aufgrund ihrer sehr strengen Vorgehensweise keine Kombination mit anderen Therapieformen zulässt. Diese Heilungsmethode basiert wie die Akkupunktur auf einem sehr stabilen und konsequenten Aufbau, der heute auch präzises Arbeiten mit dem PC ermöglicht.

Sie ist in der Lernperiode sehr theoretisch und erfordert viel fachübergreifendes Wissen, insbesondere in der Tiermedizin und -psychologie. Dieses Verfahren basiert auf dem Prinzip der Ähnlichkeit, d.h. der Homöopath ist auf der Suche nach einem Mittel, das die selben Krankheitserscheinungen hervorrufen kann wie das, was den Betroffenen gerade erkrankt hat.

Das Dogmatisieren dieses Themas stört die echten homöopathischen Menschen, und für die Zweifler dieser Vorgehensweise ist es ein vorgefundenes Lebensmittel. Die Hundemedizinische Ausbildung richtet sich an ambitionierte und sportorientierte Hundehalter und erfordert fachübergreifendes Wissen, das ein Hundeausbilder, -psychologe, Sportwissenschaftler und Ernährungswissenschaftler sowie ein Krankengymnast für die Berufsausübung mitbringen muss. Zur täglichen Tätigkeit des Assistenzhundeausbilders gehören die Ausbildung mit den Tieren, die Pflege der Sponsorenfamilien und der Kunden sowie die Wahl der geeigneten Vorbilder.

Diese Tätigkeit erfordert neben einem besonders gutem tierischen trainerischen Schicksal auch außergewöhnlich große Sozialkompetenz. Der Hundetrainer hat die essentielle Funktion, mit dem Hundehalter und seinem Vierbeiner zusammenzuarbeiten - sowohl bei der individuellen Ausbildung von Babys und ausgewachsenen Tieren als auch bei der Führung von Welpengruppen, Junghunden und Erwachen. Ziel der Tätigkeit in der verhaltenstherapeutischen oder beratenden Tätigkeit ist unerwünschtes Benehmen oder reale Verhaltensauffälligkeiten, wie z.B. Angstreihen.

Es ist das Bestreben der Behandlung, die störenden Anomalien durch ein bedeutungsvolleres Benehmen zu ersetzen, was vor allem durch den Gebrauch von lernfähigen theoretischen Modellen erreicht wird. Der Schwerpunkt der verhaltenstherapeutischen Arbeit liegt auf dem aktuellen Thema, das aus der Sicht eines Dritten gesehen wird. Die Therapieinstrumente werden als hoch entwickelter Varianten der lerntheoretischen Modellierung angesehen, die auf den Erkenntnisansätzen der menschlichen Psychotherapie basieren.

Erst vor einigen Jahren hat der Hundeausbilder die Verhaltensstörungen des Hundes gelöst. Aufgrund der starken Weiterentwicklung auf diesem Gebiet hat es in den vergangenen Jahren einen Wissenszuwachs gegeben, der eine Vertiefung in verhaltenstherapeutischer und beratender Tätigkeit erfordert. Der Hundetourismushändler ist für die Reiseplanung, -gestaltung und -ausführung mit dem Tier zuständig. Das vielfältige Angebot reicht von Wandern, Kultur, Freizeit, Abenteuer, Abenteuer, Abenteuer, Bildung bis hin zu Bootsfahrten mit dem Vierbeiner.

Darüber hinaus ist er für die Wahl von Zielen und Programmen für unterschiedliche Gruppen, die Veranstaltung von Events für Spürhunde und Hundehalter am Zielort, die Betreuung in allen Reisefragen mit dem Spürhund sowie die Betreuung von Reisebüroangestellten und Reiseveranstaltern in allen Fragen rund um das Spürhundreisen verantwortlich.

Sämtliche Massnahmen, die durch den zielgerichteten Gebrauch eines Tiers beim Menschen zu positiven Erfahrungen und guten Wirkungen auf sein Handeln führen, dienen dem Ziel der tierunterstützten Sozialen Eingliederung. Häufig wird den Betreffenden erst durch seelische Verbundenheit und freundschaftliche Erkenntnis eine sozialarbeitende und therapeutische Tätigkeit durch berufliche Fähigkeiten möglich. Sie ist kein Berufsstand, sondern eine Ausbildung für anspruchsvollere Menschen, die mit dem Hund arbeiten und ihr Wissen auf den neusten Wissensstand bringen wollen.

Insbesondere für Hundeausbilder-Berufe bieten die Kurse optimale naturwissenschaftliche Grundkenntnisse und müssen dann nur noch durch wenige Praktikumsplätze erweitert werden, um den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die entsprechenden beruflichen Fähigkeiten zu vermitteln. Der Kurs umfasst die Bereiche Es richtet sich an diejenigen, die beabsichtigen, eine Schulung in einer heilenden oder gesundheitlichen Beratungstätigkeit bei Tierversuchen als Nicht-Tierärzte durchzuführen.

Dazu gehören Tierschützer, Schüler von Tierschützern, Tiergesundheitsberater, Futtermittelberater für Tiere, Tierphysiotherapeuten für Tiere. Im Anschluss an diesen Kurs können die Absolventinnen und Absolventen an allen Seminaren teilnehmen, die sich mit speziellen Erkrankungen und deren Behandlung befassen.

Auch interessant

Mehr zum Thema