Beratungsprozess

Konsultationsprozess

Charakteristisch für unsere Arbeit ist unser Beratungsprozess. Erfahren Sie mehr über praktische Empfehlungen und Materialien für eine systematische, effiziente und rechtskonforme Versicherungs- und Finanzberatung. Eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Ernährungsberatung ist die Zusammenarbeit mit dem Kunden. Hier finden Sie die richtige Aus- oder Weiterbildung zum Thema Beratungsprozess sowie geeignete Schulen und Seminaranbieter.

Beratungsablauf

Wodurch unterscheidet sich unsere Tätigkeit? umfangreiche, praktische Erfahrung aus der langjährigen Kooperation mit unseren anspruchvollen Auftraggebern aus verschiedenen Industriezweigen, unsere respektvolle Neugierde, unser breites, flexibles Repertoire an Methoden aus verschiedenen Beratungsansätzen und unser Wissen über die aktuellen Forschungsergebnisse. Fundierte Kompetenz, Passform und ein gutes Verhältnis sind die wesentlichen Faktoren unserer Tätigkeit. Auszug aus unserer Beratungstätigkeit findet man unter Projekts.

Charakteristisch für unsere Tätigkeit ist unser Beratungsprozess. Was andere über unsere Tätigkeit berichten, können wir Ihnen hier erklären.

Systematische Beratung - erfolgreiche und zuverlässige Mediation.

Praktische Handlungsempfehlungen und Unterlagen für eine systematisch, effizient und rechtskonform arbeitende Versicherungs- und Finanzierungsberatung. Durch die EU-Richtlinie über Versicherungsvermittlung, die Richtlinie über Versicherungsvermittlung, die Richtlinie über Versicherungsvermittlung und andere Vorschriften sind die Ansprüche an Ratgeber und Versicherungsvermittler gestiegen. Für Consultants und Broker sind sie kostenlos erhältlich. Sie ist aus der "EU Insurance Mediation Directive Documentation Working Group" hervorgegangen und wird von renommierten Firmen der Versicherungs- und Finanzbranche mittragen.

Die Arbeitsgruppe wird von der Zusammenarbeit folgender Verbände/Dienstleister unterstützt: Werden Sie jetzt Sponsor oder Kooperationspartner oder melden Sie sich für den kostenlosen Rundschreiben an!

"Der Beratungsprozess

Bei der Beratung nähern sich Versicherungsunternehmen und Investmentthemen mehr und mehr an. Das ist erfreulich, denn Risikoschutz und Vermögensauf- und erweiterung stehen im Wettbewerb um das begrenzte Volumen jedes Privathaushalts: Daraus resultiert die wohlbekannte Pyramide von Themen der Finanzplanung: Die Arbeitsgruppe verfolgt die Finanzplanungssicht auf den Haushalt und bezieht alle Betrachtungen aus dieser Grundphilosophie.

Dabei nimmt er ältere Vorstellungen von "Bancassurance" und "holistic consulting" auf und baut sie weiter aus. Um so herausfordernder ist dies, als die Versicherungsberatung oft von einer anderen Personen durchgeführt wird als die Vermögensberatung. Die Berater/Broker stehen im besten Fall noch im Wettbewerb um liquide Mittel, komplettieren sich aber professionell.

Zahlreiche Broker betreuen ihre Kundschaft bereits in beiden Bereichen. Zunächst muss der Auftraggeber begreifen, dass ein solcher Betreuungsansatz ihm große Vorzüge verschafft und welche Bedeutung er selbst im Beratungsprozess einnehmen sollte. Zum einen muss sie sich verbindlich verpflichten, damit sie sich orientieren kann. Auf der anderen Seite kann sie die Höhe des Einzelfalles nicht ausgleichen.

Die Arbeitsgruppe behebt den Streit, indem sie ihre Handlungsempfehlungen auf der optimalen Pareto-Ebene ausspricht: Im Prinzip werden Stellungnahmen gesucht, die für etwa 80 Prozentpunkte aller Fallbeispiele gelten und damit für eine Generalisierung gerechtfertigt sind ("typische Konstellation"). Daraus ergibt sich die Erfahrung, dass auch im Finanzbereich für 80 Prozentpunkte in 80 Prozentpunkten aller Fällen relativ leicht Auszüge gemacht werden können, während jeder Prozentpunkt Kompliziertheit und Anstrengung explosionsartig zunimmt.

Die Arbeitsgruppe gibt Vorschläge ab, die für eine exemplarische Fallaufstellung akzeptiert werden können. Die Arbeitsgruppe ermöglicht durch das 80/20-Prinzip die Normung überhaupt erst. Auf der anderen Seite verstärkt es die Stellung des Mediators in der jeweiligen Beratungsnot.

Auch interessant

Mehr zum Thema