Berater werden

Werden Sie Berater

Ratgeber aller Farben sind wie Sand auf dem Meer. Sie können sich hier als Berater registrieren. Auf Ihre Registrierung auf unserer Beraterplattform freuen wir uns!

Anzahl der Berater wird weiter ansteigen.

Berater aller Farben sind wie der Strand auf dem Wasser. Wer sich daher als Berater selbständig machen will, sollte diesen Arbeitsschritt sorgfältig einplanen. "â??Ich werde mein eigenes Unternehmen als Berater grÃ?nden. Dementsprechend beraten heute viele Menschen Einzelpersonen und Unternehmen - zum Beispiel als Management- oder IT-Berater, Karriere- oder Verkaufstrainer.

Darüber hinaus gibt es Mitglieder der traditionellen Beraterberufe wie Anwälte und Steuerexperten. Daher taucht immer mehr die Problematik auf: Wer sollte alle diese Beratungsdienstleistungen einkaufen? Dabei wird die Anzahl der Berater weiter zunehmen. Weil viele Nicht-Berater die Täuschung schätzen: Im Beratermarkt steht das Kapital auf der Zunge. Darüber hinaus sind die Zugangsbarrieren zum Beratungsberuf gering.

Im häuslichen Wohnbereich scheinen Computer und Handy zu reichen, und schon kann die "Beraterlaufbahn" beginnen. Aber kaum unabhängig, staunen einige ?junge Berater?: Es gibt tausend Wettbewerber, die vergleichbare Ergebnisse bieten. Hier also zehn Hinweise darauf, was Sie - neben der notwendigen Fachkompetenz - für ein erfolgreiches Bestehen als Berater benötigen.

Berater brauchen also verschiedene Fähigkeiten, um diese Probleme zu "bearbeiten". "Das ist das Feeling, das die Kundschaft von "ihrem Berater" erwartet." Berater sollten daher auch ein persönliches Anforderungsprofil vorlegen. Während einige Kundinnen und -kundinnen Shirt-Ärmeltypen vorziehen, sind andere auf der Suche nach professionellen Eierköpfen. Während die einen "gestreichelt" werden wollen, wollen andere einen Tritt in den Hintern.

Die meisten Berater sind der Meinung, dass, wenn ich meine Kundengruppe zum Beispiel mit dem Begriff "Führungskräfte in Unternehmen" aussage. Daher sollte die Zielgruppen klarer abgegrenzt werden. Auch ein solches Beuteprogramm, bei dem Menschen oder Institutionen ein Commitment wert sind, braucht Berater. Bei vielen Beratern schwitzt es, wenn ein potentieller Kundin oder ein potentieller Kundin zum ersten Mal am Telefon sagt: "Wir haben das Dilemma... Wie konnten Sie uns helfen, ...?

Ist der Berater ein möglicher Supporter? Deshalb wenden sie sich an einen anderen Berater. Daher benötigen sie in der Regel keine Standard-Dienstleistungen im Consulting. Jeder (Unternehmens-)Berater benötigt also zwei oder drei intelligente Schaufenster- oder Türöffner-Produkte, mit denen er das Potenzial neuer Käufer weckt und einen ersten Auftrag erringen kann. Unabhängig davon, was Dienstleistungsberater ihren Klienten anbieten, haben sie immer Wettbewerber.

Deshalb braucht es solide Gründe - z.B. aus Ihrer Biographie abgeleitet -, warum ihre Zielpersonen sie einstellen sollten und nicht einen Wettbewerber; auch, warum sie ihnen als "Spezialisten für...." einen besseren Wert als einen "No-name" zahlen sollten. Der Kunde kauft keine Beratung so schnell wie ein Stockeis. Daher braucht der Berater eine Taktik, die zunächst die Blicke von noch nicht vorhandenen Käufern auf sich zieht und sie dann nach und nach zu Kaufentscheidungen führt.

Bei der Suche nach einem Berater gibt man heute in der Regel Begriffe wie "Projektberater" oder "Karrierecoach" in Google &Co ein. Berater müssen also sicherstellen, dass ihre Zielgruppe sie im Netz findet und die Websitebesucher schnell den richtigen Überblick bekommen "Das ist wohl ein richtiger "Spezialist für....".

Wer sein eigenes Unternehmen als Berater gründen will, braucht weniger als die Eröffnung einer Snackbar. Berater haben dafür keine begehbaren Kunden. Daher sind es oft nicht die besten Berater, die das Wettrennen um die begehrten Verträge gewonnen haben, sondern diejenigen, die Marathonläufer anstelle von Sprintern ausstellen. Verfasser der Marketing- und PR-Ratgeber "Selling the cat in the bag", "Fat loot for trainers and consultants" und "Why does everyone know him".

Auch interessant

Mehr zum Thema