Begriff Consulting

Konzeptberatung

Beratung 4.0: Die Zukunft der Beratung oder nur Trends? Denken Sie nur an die großen Industrierevolutionen, die vor allem durch die wachsende Zahl von mechanischen Innovationen und die Entstehung der Serienproduktion oder in jüngster Zeit durch technologische Weiterentwicklungen auf dem Gebiet der Mikroelektronik und Informationstechnologie geprägt sind. Managementberatungen verdienen seit Jahrzenten jedoch nur an strukturellen Veränderungen, weil sie das Unternehmensmodell der Unternehmensberatung kaum verändert haben.

Die Consulting-Branche selbst steht heute vor einem tiefgreifenden Umwälzungsprozess. Seit Jahrzehnten besteht das Unternehmensmodell der Consultingbranche darin, intelligente Mitarbeiter zu Kundenunternehmen zu schicken, um ihre dringendsten Aufgaben und Anforderungen zu bewältigen. Egal ob es darum ging, eine neue Unternehmensstrategie zu definieren, Kosten zu senken oder neue Techniken einzuführen, die Consulting-Branche hatte immer die passenden Rezepturen zu parat.

Im Jahr 2013 erklärte Clayton M. Christensen, Dozent an der Harvard Business School, in einem vielbeachteten Fachbeitrag, dass bahnbrechende Trends nun auch die Consulting-Branche erreichen. Der Beratungssektor steht vor der Aufgabe, sich selbst umzugestalten: Die Bezeichnung Consulting 4. 0 leitet sich aus den unterschiedlichen Industrierevolutionen (von Branche 1. 0 bis Branche 4. 0) ab, ist aber bei Weitem nicht so eindeutig zu definieren oder umgrenzt.

Wie in Industry 4. 0 wird Consulting 4. 0 jedoch oft auf die Entwicklung im Zusammenhang mit und den großen Veränderungsprozessen durch die Analogie zur Numerierung zurück geführt. Doch Consulting 4. 0 ist weit mehr als die Automatisierung der Beratungsbranche. Unternehmensberatung 4. 0 ist die grundlegende Revolution einer bisher von Strukturveränderungen verschonten Wirtschaft.

Dies wird durch die in den folgenden Kapiteln beschriebenen Hintergründe und Folgen dieser Entwicklungen in der Beratungswirtschaft klar. Dabei sind die Begründungen für diesen Wechsel in der Berufsberatung nicht monodimensional und unmissverständlich. Die Tatsache, dass die Klienten der Consultants fordernder und kompetenter geworden sind und dazu neigen, genau zu prüfen, ob sie eine Beratungsleistung erhalten und welches Consulting-Unternehmen sie in Anspruch nehmen wollen, ist bereits eine etwas langwierige Angelegenheit.

Auch neue Erkenntnisse in der IT-Technologie (Digitalisierung) machen nicht vor der Consulting-Branche halt, aber sie haben es nie getan. Dennoch steht die Consulting-Branche vor einem Neuanfang. Mit den Verbrauchern. McKinsey steht seit langem zusammen mit den beiden anderen "Big Playern" der Strategischen Beratung, Boston Consulting Group und Bain, mit ihrem analytischen, methodischen und technischen Know-how für die Formulierung von Unternehmenskonzepten der namhaftesten Kundenfirmen für die Bewältigung zukunftsweisender Fragestellungen in den Sitzungssäle.

Nicht zuletzt deshalb, weil Unternehmen heute keine Strategie mehr nachfragen. Allerdings sind die Unternehmen der Kunden unabhängiger (d.h. sie können heute viele der anfangs von den Beratungsfirmen selbst ausgeführten Arbeiten selbst durchführen) und fordernder (d.h. sie erwerben die originalen Businessmodelle - viele Juniorberater, umfangreiche Analyse- und Vorbereitungsphasen, nicht mehr unkritische Problemlösungsprozesse - von Beratungsfirmen -) geworden.

Darüber hinaus ist das zusätzliche Potenzial zur Effizienzsteigerung mit konventionellen Verfahren und Werkzeugen nach einer Vielzahl von Lean-Programmen und beratungsbegleitenden Kostensenkungsmaßnahmen gering. Die komplexen und unsicheren Marktbedingungen bringen neue Anforderungen und Probleme für die Unternehmen der Kundschaft mit sich. Es gibt zwei Beratungsformen, die nachgefragt werden: zum einen bei kundenbekannten Problemen, deren Lösungen auch mehr oder weniger bekannt sind.

Ein Effekt: Je präziser die Kundinnen und -kundinnen wissen, was sie wollen, um so präziser werden ihre Bedürfnisse - und je kleiner die Einzelaufträge oder je größer der Systempreisdruck für Beraterinnen und Berater ist ("commodity"-Beratung). Zum anderen für unerkannte Probleme oder Probleme, deren Lösung nicht bekannt ist. Natürlich haben auch die Veränderungen im IT-Sektor (Digitalisierung) zur Verlagerung der Kundennachfrage nach Beratungsleistungen beizutragen.

Durch die neuen technischen Einsatzmöglichkeiten, die bestehende Abnehmerunternehmen massiv unter Handlungs- und Gestaltungsdruck setzen, ergeben sich nicht nur in unterschiedlichen Industrien störende Businessmodelle, sondern auch neue Lösungsansätze zur Steigerung von Effizienz- und Effektivitätspotenzialen durch detaillierte und umfangreiche Angaben zu Finanz-Kennzahlen, Lagerbeständen, Kaufverhalten oder Produktionsprozessen.

Und wer ist überhaupt in der Genuss von Counseling Version 2.0 oder wer ist dazu in der Situation? Zum einen ist zu erkennen, dass die Konsultation zum vierten Jahrgang, vergleichbar mit dem Digitalisierungsthema, derzeit ein attraktiver Indikator ist. Managementberater aller Ausrichtung (siehe z.B. die im BDU aufgeführten Beratungsunternehmen) bewerben Kunden mit diesen Ausdrücken.

In Bezug auf die an einen Consultant gestellten Anforderungen haben sich die Zuständigkeiten kaum verändert: Allerdings erfordern neue Kundenprobleme, neue Verbraucherbedürfnisse und die erhöhte Professionalisierung der Abnehmerunternehmen mehr. Die strukturelle Veränderung im Laufe der Weiterentwicklung zu consulting 4. 0 hat noch keine klaren Sieger erbracht. Doch auch kleine Fachberater können heute mit ihrem fundierten Spezialwissen und/oder inovativen Lösungen bei den Verbrauchern durchaus überzeugen - sei es im Zusammenspiel mit anderen Providern oder als unabhängige Unter-nehmen.

Daher ist die Schaffung von Markttransparenz in diesem Beratungsmarkt über die verschiedenen Dienstleister hinweg nach wie vor eine der wichtigsten Aufgaben für die Unternehmen der Kunden, die immer auf der Suche nach dem für ihre Probleme am besten passenden Beratungsdienstleister sind. Sie wünschen, dass wir einen für Ihre Bedürfnisse geeigneten Consultant finden und vorschlagen?

Mehr zum Thema