Begriff Coaching

Konzept-Coaching

Noch immer sind unter dem Begriff "Coaching" alle möglichen Rollen-, Methoden- und Settingsverständnisse gemischt. Das heißt: Sie verwenden den grenzenlosen Begriff Coaching, sie praktizieren Therapie, ohne verschiedene Kontexte zu berücksichtigen. Professionalität des Coachings: Ein Buch zum Lesen für den Trainer

Dr. Astrid Schreyögg, Berlin, geb. 1946, Dipl.-Psych.; Betreuerin (DGSv und BDP), Coach (DBVC), Lehr- und Beratungsaufgaben im In- und Auslande; Redakteurin der Fachzeitschrift "Organisationsberatung, Aufsicht, Coaching" (Springer Verlag), Verfasserin von Fachbüchern zu Aufsicht und Coaching. Dr. Christoph Schmidt-Lellek, Frankfurt a.M., Jahrgang 1947, studierte evangelische theologische und philosophische sowie pädagogische Wissenschaften, Praktik für Physiotherapie, Aufsicht (DGSv) und Coaching (DBVC); Mitautor und Herausgeber der Fachzeitschrift "Organisationsberatung, Aufsicht, Coaching" (Springer Verlag); Publikationen über Physiotherapie, Betreuung und Coaching.

Selbstlernende Prozesse im Self-Coaching: Eine qualitativ hochwertige Untersuchung im Kontext von Cape..... - Karoline Lieser

Die Abschaffung des traditionellen Coach-Client-Settings im Self-Coaching stellt den individuellen Bildungsprozess in den Vordergrund. Caroline Lieser betrachtet am Beispiel der Cahier-Methode, einer neuen Art des Self-Coachings, den Lehrprozess anhand eines originalen Kategoriesystems. In der qualitativen inhaltlichen Analyse der guideline-basierten Befragungen werden sowohl ableitfähige als auch indirekte Kriterien berücksichtigt. Dabei steht neben den Lerntheorien auch die Sicherung der Qualität des Self-Coachings im aserbaidschanischen Aktionsfeld im Vordergrund.

Sozialökonomisches Coaching: Führungskräfte-Entwicklung im Umfeld von ..... - Weinkennerin Ester

Unter Berücksichtigung der speziellen personalwirtschaftlichen Rahmenbedingungen in der Sozialarbeit geht sie auf die Einsatzmöglichkeiten von Coaching in der Sozialökonomie ein. Es beschreibt die Weiterentwicklung des Coaching und den aktuellen Stand der Forschung des Beratungsformates und stellt es anderen Fördermöglichkeiten für Manager gegenüber. Im Mittelpunkt der Arbeiten steht jedoch die praktische Anwendung von Coaching.

Der Autor erklärt detailliert die verschiedenen Formen und Einstellungen des Coachings sowie das Bedarfsprofil des Coaches und die struktur- und methodengestützten Abläufe.

Training im Leistungssport: Eine Erfahrungswerte im Fußball - Fabian Seeger

Das vorliegende Werk beschäftigt sich mit dem Coaching als Mittel zur Kontrolle von Sportwettbewerben. Einerseits wird Coaching in der Regel aus der Sicht der Trainingswissenschaft und der Sportpsychologie gesehen. Andererseits wird die Wichtigkeit von aufgabenbezogenen, motivierenden, emotional und persönlichkeitsbildenden Coachingmaßnahmen für den Fußball diskutiert. Im allgemeinen Teil geht es nicht nur um die Entwicklung vielversprechender Coaching-Maßnahmen und die Aufdeckung optimaler Bedingungen für eine erfolgreiche Wettbewerbskontrolle, sondern auch um die Funktion des Coachs und die Wettbewerbsstruktur und deren Relevanz innerhalb des Coaching-Prozesses.

Im fußballspezifischen Teil werden Experteninterviews mit versierten Fußballtrainern analysiert, auf deren Grundlage die konkreten und praktischen Coachingmaßnahmen ausgearbeitet, ausgewertet und mit den allgemeinen Ergebnissen abgeglichen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema