Ausbildung zur Systemischen Beraterin

Weiterbildung zum Systemischen Berater

I. Grundideen Am kommenden Wochende vom 12. bis 14. Juni 2017 startet die anschließende 1-jährige Ausbildung zum Systemischen Fachberater, die auch die Familiengründung umfasst. Aus der systemischen Familiestherapie hat sich die Systemberatung durchgesetzt.

Es beschreibt die beratende Betreuung unterschiedlicher Systeme, die auf einer systemischen Basis basieren. Theoretische Hintergründe sind unter anderem die System- und Verständigungstheorie sowie die Ergebnisse und Verfahren der verschiedenen Familientherapie-Schulen.

In der systemischen Unternehmensberatung geht es in erster Linie um die Stärkung der Mittel und Fähigkeiten des jeweils zu betreuenden System. Um diesen Ansatz zu unterstreichen, wird systemisches Consulting oft als "ressourcenorientiertes Consulting" oder "lösungsorientiertes Consulting" bezeichne. Systemberater gehen davon aus, dass der Kunde unabhängig ist und sehen ihn als "Experten auf seinem eigenen Gebiet".

Die systematische Unternehmensberatung ist ein Begriff, der vor allem von Unternehmensberatungen verwendet wird. Ein historischer Ursprung ist auch die Familientradition und der Bestreben, sie auf kompliziertere, grössere Sozialsysteme zu übertragbarkeit. Systematische Theorie wird als Theorie-Repertoire von Reflexionen während des Beratungsvorgangs aufbereitet. Systemic Organizational Consulting geht davon aus, dass vielschichtige Problemstellungen nicht dadurch gelöst werden können, dass die Konzentration auf nur ein einziges Thema erfolgt.

Nach der Lehre der systemischen Unternehmensberatung brauchen sozialtechnische Anlagen nur Hilfe bei der Problemlösung. Die systemischen Consultants beschränken sich auf Coachings, Stimulationen und Leitfragen. Ein Sozialsystem, wie z.B. ein Konzern, eine Firma, eine Abteilung oder eine Unternehmensgruppe, kann man nur dann begreifen, wenn man die Spielregeln beherrscht, die das Handeln von Menschen in diesem Umfeld bestimmen.

Systemberatung ist Kundenzufriedenheit. Die Systemberaterin ist eine sachkundige Helferin, wenn es darum geht, verlorene Kontakte wiederherzustellen, gestörte Kontakte zu rekonstruieren oder verwirrte Zusammenhänge zu ergründen. Die systemischen Ratgeber helfen, diese verborgenen Bande freizulegen und den Grundstein für erfolgreiche und unterstützende Partnerschaften zu legen. Weil im Rahmen des Sozialsystems prinzipiell eine Problemlösung angestrebt wird, ergaben sich aus der systemischen Perspektive folgende Ausgangspunkte für eine Lösung:

Unser Weiterbildungsangebot als systemischer Fachberater wendet sich an Fachkräfte aus dem Bereich der Psychosoziologie oder Therapie, die ihre Fähigkeiten in der lösungs- und ressourcenorientierten Kommunikation und Betreuung erweitern oder ausbauen wollen und nach praktischen Verfahren und Betreuungskonzepten für die Zusammenarbeit mit Menschen, Angehörigen und Zielgruppen sind.

Mit der Ausbildung zum Systemischen Consultant sind Sie in der Lage, systemisches, lösungsorientiertes Gespräch und Beraten anzuwenden und das Gelernte in die Berufspraxis umzusetzen. Systemberatung kann auf eine Vielzahl von Verfahren und Verfahren zurÃ?ckgreifen. System- und Methodentechniken sind keine starren Mittel, die geschickt eingesetzt werden können. Kurz gesagt: Systemisches Consulting ist ein Handwerk, das nicht durch Informationstransfer gelernt werden kann.

Gemeinsam mit den Beratungssuchenden erarbeiten wir gemeinsam mit ihnen Lösungsansätze, die den Bedürfnissen der Menschen, die unsere Ratschläge in Anspruch nehmen, am besten gerecht werden. Jedes Vorstellungsgespräch ist in der Realität die Schaffung eines beispiellosen Umfelds. Es gibt zwar spezielle Verfahren und Verfahren, aber diese allein reichen nicht aus, um einen Beratungsablauf zu durchlaufen.

Es sind nicht die Methoden, die systemische Arbeit in verhältnismäßig kurzer Zeit zu einem positiven Ergebnis bringen, sondern die Zusammenarbeit zwischen Berater und Kunde. Erfolgreiche Unternehmensberatung erfordert, dass der Kunde als Teilhaber wahrgenommen und geschätzt wird. Die Grundeinstellung basiert auf dem systemischen Blick auf den Menschen. Demnach sind Menschen selbstorganisierende, selbst bestimmte, eigenständige Subsysteme, die grundsätzlich über ein hohes Mass an Kompetenzen mitbringen.

Dabei geht es um die Praxis der Unternehmensberatung in unterschiedlichen Bereichen. Die Lehrenden und Lernenden entwickeln in jedem Lehrgang an drei Tagen an drei Tagen Gedanken und Beratungskompetenz zu bestimmten Fragestellungen. In der Grundausbildung geht es darum, die Beteiligten mit der systemischen Perspektive bekannt zu machen. Außerdem setzt die Selbstwahrnehmung im Grundkurs ein.

Im Anschluss an den erfolgreichen Absolvierung des Grundkurses können sich die Teilnehmenden für den Fortgeschrittenenkurs "Systemische Beratung" anmelden. Der Fortgeschrittenenkurs soll die Studierenden in die Lage versetzen, als systemischer Ratgeber in ihrem spezifischen Arbeitsumfeld zu arbeiten. Zu diesem Zweck werden die im Grundkurs vermittelten Grundkenntnisse und praktische Fähigkeiten in den Bereichen Theorie und Praxisvertiefung und Erweiterung vor allem durch folgende Maßnahmen ergänzt

Betreuung der Betreuungsprozesse der Teilnehmer. Zudem wird das im Grundkurs vermittelte Selbstbewusstsein in Gestalt von Skulpturenarbeit und Aufstellungsarbeiten aufrechterhalten. Die typischen Funktionen und ihre Relevanz für die Beratung werden unter Einbezug von Selbst- und Fremdbild bewertet. Die Gesamtdauer der Fortbildung BASISKURSE beläuft sich auf 6 Wochenende (Freitag Mittag von 16.00-21. 00 Uhr, Sonnabend 10. 00 - 18. 00 Uhr, Sonntagabend 9. 00 - 16. 00 Uhr) a` 15 Zeit.

Das Training "Systemischer Berater" ist kein Distanzkurs. Die Gesamtausdehnung des Fortbildungskurses BAUKURS beläuft sich auch auf 6 Wochenende (Freitag Mittag von 16.00-21. 00 Uhr, Sonnabend 10. 00 - 18. 00 Uhr, Sonntagabend 9. 00 - 16. 00 Uhr) von 15 Zeit. Die Selbststudie umfasst die Aufgabenstellung, einen Beratungsprozess in seiner Ganzheit mit den Teilschritten, Überlegungen und Eingriffen zu verfolgen und schließlich zu beobachten.

Der Seminarpreis für den Grundkurs beträgt 1 800 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer. Auch die Seminargebühren für den Fortgeschrittenenkurs belaufen sich auf 1 800 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer. Das Magazin klein&groß - Mein Kita-Magazin bietet vielfältige gestalterische Anregungen für Kinderprojekte von 0 bis 6 Jahren sowie fachliche und praktische Beiträge zu den verschiedenen Aspekten der Frühförderung.

Auch interessant

Mehr zum Thema