Aufhebungsvertrag bei Minijob

Kündigungsvereinbarung mit Minijob

Die Frage, ob ich eine Kündigung oder eine Aufhebungsvereinbarung schreiben soll. Beendigung - Minijob rechtlich wirksam kündigen Wenn Sie einen Nebenjob haben, auch bekannt als Minijob, und diesen auflösen möchten, können Sie wie bei jedem anderen Beschäftigungsverhältnis eine Kündigungserklärung aussprechen. Aber wie muss eine Entlassung für einen Minijob konkret ausfallen? Wenn Sie zurücktreten wollen, sollten Sie die Termine und Formerfordernisse für einen Rücktritt des Minijob exakt wissen, damit die Stelle rechtzeitig zurückgezogen werden kann.

Wie sind die Fristen für Mini-Jobs? Für die Entlassung von Mini-Jobs gibt es zwar Sonderregelungen, für die Entlassung von Mini-Jobs gilt jedoch das gleiche Arbeitsrecht wie für andere Formen der Beschäftigung. Erstens müssen Beschäftigte und Unternehmer, die einen Minijobvertrag auflösen wollen, prüfen, ob der Anstellungsvertrag selbst Regelungen zur Einhaltung der Frist beinhaltet.

Sind in einem Minijobvertrag keine Fristen festgelegt, so ist auch für den Minijob die gesetzlich vorgeschriebene Fristenregelung anwendbar, die sich für den Auftraggeber an der Laufzeit des Arbeitsverhältnisses orientiert. Außerhalb der Berufspraxis gibt es für Mitarbeiter eine Frist von 4 Kalenderwochen zum fünfzehnten eines jeden Monates oder zum Ende des Monates. Ist ein Minijob von Anfang an zeitlich begrenzt, gibt es hier separate Vorschriften.

Das Arbeitsrecht sieht in solchen Faellen vor, dass im Anstellungsvertrag fuer die ersten drei Monaten eine kuerzere Kuerzungsfrist vereinbart werden kann. Besteht ein Kollektivvertrag für einen Minijob, können die im Kollektivvertrag genannten Fristen von den gesetzlich vorgeschriebenen Fristen abweichen. Sie dürfen jedoch keine verkürzte Frist für den Auftraggeber als für den Auftragnehmer einräumen.

Beendigung des Mini-Jobs? Möchte der Mitarbeiter die Beendigung seines Mini-Jobs vorlegen, muss er neben den Terminen auch einige formelle Gesichtspunkte berücksichtigen. Der Austritt des Minijob muss in schriftlicher Form erfolgen und sollte folgende Punkte enthalten: Als Option können Mini-Jobber nicht nur eine geschriebene Kündigungsbestätigung verlangen, sondern haben, wie jeder Mitarbeiter, das arbeitsrechtliche Recht auf eine Arbeitsplatzreferenz, die am besten im Entlassungsschreiben verlangt wird.

Eine an die entsprechenden Gegebenheiten anpassbare Schablone gibt eine praxisnahe Hilfe bei der Beendigung des Minijob. Alternativ kann ein Minijob auch über eine Aufhebungsvereinbarung gekündigt werden. Dazu bedürfen Ministerialdirigent und Auftraggeber der Zustimmung der anderen Vertragspartei. Im Rahmen einer Aufhebungsvereinbarung wird das Arbeitsverhältnis dann einvernehmlich zu einem Wunschtermin beendet.

Besonders attraktiv ist diese Möglichkeit für Mini-Jobber, die aus verschiedenen GrÃ?nden ihre KÃ?ndigungsfrist nicht einhalten koennen oder wollen und die durch eine Aufhebungsvereinbarung rascher aus einem ArbeitsverhÃ?ltnis aussteigen, als dies durch eine regulÃ?re KÃ?ndigung des Mini-Jobs möglich wÃ?re.

Auch interessant

Mehr zum Thema