Arbeitskräfte

Erwerbsbevölkerung

Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "Arbeitern" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. mw-headline" id="Allgemeines">Allgemeines[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit den Begriffen "Arbeit" und "Arbeitsteilung" in ihrer geschichtlichen Ausdehnung einschließlich der marktschreierischen Theorien; für "Arbeit" als Arbeiter in einem Betrieb siehe: Mitarbeiter. In der Volkswirtschaft wird der Begriff Arbeit verwendet, um die Höchst- oder Ist-Leistung von Arbeitnehmern zu beschreiben, die die ihnen übertragenen Tätigkeiten ausführen und mit körperlichen oder geistigen Aktivitäten verbunden sind.

Es gibt nur Menschen, die die Möglichkeit haben, zu arbeiten. 1 ] Diese Arbeiten können aus physischer oder mentaler Beschäftigung, Arbeiten auf der Grundlage der Planungskonformität, Weisheitsunterricht oder Förderung der Sozialstruktur (Art der Tätigkeit) oder Management- oder Führungsarbeit (Rang) bestehen. der Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Sozialstruktur. Die zusammengesetzte Erwerbsbevölkerung besteht aus den Komponenten "Arbeit" für jede Beschäftigungsart gegen Entgelt und "Kraft" im Sinn einer Personen (wie im Falle eines Managers, Facharbeiters oder Büroarbeiters) und weniger Körperkraft.

Das sind Menschen, die gegen Vergütung eine Tätigkeit ausüben. Unter anderem beschäftigten sich die Spitzenvertreter der antiken Volkswirtschaft mit den Arbeitskräften und erarbeiteten daraus ihre Theorie der Lohnfonds. Karl Marx nahm später die klassische Literatur auf und machte den Arbeitskräftebegriff zu einem wichtigen Bestandteil seiner Politikökonomie.

Nach Louis Althusser könnte man argumentieren, dass Marx und Engels eine gewisse symptomatische Lesart[20] der antiken Volkswirtschaftslehre betreiben, d.h. sie erarbeiten die ungefragten Fragestellungen und die damit zusammenhängenden Probleme, auf die die Klassifizierer jedoch stillschweigend bereits eine Erwiderung gegeben haben,[21] und zwar dass der so beschriebene Arbeitskraftwert tatsächlich den Arbeitskraftwert ausmacht.

Die heute zur Arbeitskräfteerfassung verwendete Maßeinheit ist oft die Person-Stunde (früher: Mann-Stunde) oder länger. Begrifflichkeiten wie Arbeitskräftedefizit oder -überschuss dominieren die Politik und bedeuten überbeschäftigung (höhere Arbeitsnachfrage) oder underbeschäftigung (höheres Arbeitskräfteangebot, Arbeitslosenquote, Arbeitskräftepotenzial). Abteilungsleiter Gerard Bensussan: Arbeitskräfte. Kritikisches Lexikon des Märxismus, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 1, Bd. 2, Bd. 2, Bd. 2, Bd. 2, Bd. 2, Bd. 2. 1.

Das Historisch-Kritische Wörtebuch des Märxismus, Vol. 1, 1994, Sparten 513-519. hochspringend Adam Smith, An Investigation into the Nature and Causes of the Welfare of Nations, 1776, p. 9 f. hochspringend Michael Heinrich, Die Science vom Value, münster 2003, p. 259ff. Hochsprung ? Informationen über die Belegschaft von Marx finden Sie unter z.

Arbeitskraft - das wesentliche Gut des Kapitalismus" Hochsprung Wolfgang Kleber, Arbeit und Arbeitsorganisation, 1979, S. 2 ff.

Auch interessant

Mehr zum Thema