Anett Lütteken

Annett Lütteken

Magisterarbeit When the Elysium become a grimace - Heinrich von Kleists doppelte "Idyllen", eingereicht bei PD Dr. Anett Lütteken. Mit Anett Lütteken / Barbara Mahlmann-Bauer (Hgg.), Bodmer und Breitinger im Netzwerk der europäischen Aufklärung.

Werke von Anett Lütteken:

Die 1966 geborene Anett Lütteken hat in den Bereichen Geschichtswissenschaft, Germanistik, Erziehungswissenschaft und Politologie studiert. Die Sachbearbeiterin der SGEAJ und Leiterin der Handschriftabteilung der Zentralbibliothek ZH. Anett Lütteken Bücher: 336 S., 47, teilweise farbig, ill., Broschüre. 91 S., 39 teilweise farbig. Feige, Brosche. Die 320 S., 49 Abbildungen, broschiert. 247 S., 16 Abbildungen, Paperback.

1738 - 1739 Jänner 1739: Einschließlich der Korrespondenz von Luise Annelgunde.....

Diese historisch-kritische Ausgabe mit 25 Jahrgängen macht die komplette Briefsendung (ca. 6000 Buchstaben aus der Zeit von 1722 bis 1766) einer zentralen Figur der deutschsprachigen Erleuchtung, Johann Christoph Gottscheds, nachvollziehbar. Dadurch wird ein Korpus von Quellen eröffnet, der neue Erkenntnisse über die wichtigsten Entwicklungstrends in der Jahrhundertmitte der Welterklärung liefert, z.B. die letztendliche Erschließung des Deutschen als Literaturbelandschaft, die Erschließung des zeitgenössischen Kinos, die Erschließung der neuen Erscheinungsformen der Periodika und die Erschließung eines engen Netzwerks von Unternehmen, die sich der Welterhellung verpflichtet haben.

In der Ausgabe sind die Volltexte aller Buchstaben von und nach Gottsched enthalten. Auch die traditionelle Schriftverkehr von Luise Annelgunde Victoria Gottsched wird publiziert, was auf die starke Interdependenz der Briefgeschäfte beider Ehegatten zurückzuführen ist. Der fremdsprachige Brief wurde neben dem eigentlichen Wortlaut auch mit der Firma REGENSTEN zur Verfügung gestellt.

Kleist- und die Konsequenzen - Klaus Müller-Salget

Kleist, zu seiner Lebenszeit eher enttäuscht, wurde im neunzehnten Jh. von Goethes abwertenden Entscheidungen geahndet, und seit Anfang des zwanzigsten Jh. hat er eine nie da gewesene Laufbahn mit seinen Arbeiten und als Mensch erlebt. Dagegen haben die Entwertung des "preußischen Junkers" durch die Marxisten und die Aneignung durch die Nationalsozialisten diese Laufbahn behindert, aber nicht dauerhaft beschädigt.

2012

Der Verlag publiziert Fachartikel und Quellenausgaben und betreut alle Fragen rund um das Jahr. Der 67. Jahrgang beinhaltet Übersichtsarbeiten und die folgenden Artikel: Das Bibliothekswesen von Georg Ernst von und zu Gilsa (1740-1798). Sebastian, Vogler: "Gekaufte Tiniussche-Auktion in Leipzig" - Werke aus der Sammlung eines angeblichen Attentäters in der Thüringischen Universitäts- und Staatsbibliothek Jena.

Das Entstehen der Idealgesellschaft: Untersuchungen zum Literaturschaffen von ..... - Jeschkowitzel

Es handelt sich um die erste umfassende Analyse des literarischen und poetologischen Werkes von Johann Jakob Body (1698-1783). Budmer verbreitete in moralisch-wöchentlichen Zeitschriften, Bibelepen, Politikdramen und Kinderspielen antropologische und gesellschaftliche Sensitivitätsmodelle, die er - weit mehr als die meisten anderen dt. Poeten - als Grundlage für die Politik jeder einzelnen Gesellschaftsform aufnahm.

Mit seinen Gedichten lobte er das vom Naturgesetz geprägte natürliche Menschenideal als immer gültiges Moral- und Politikmodell in veränderten geschichtlichen Umgebungen. Wie Herder oder Schiller sah er bereits in der Fachliteratur das effektivste, sozial innovativste Mittel. Kernstück seiner ars populär ist die "Basic Science of Characters", die er methodisch aus Geschichtsschreibung, Moraltheorie und Poesie abgeleitet hat.

Auch interessant

Mehr zum Thema